Radioaufnahmen mit XMG: leere Datei

Die alten XMG Foren.
Nachricht
Autor
Urmel
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 52
Registriert: So 29 Feb 2004, 5:55

#31 Beitrag von Urmel » Di 19 Jul 2005, 17:56

Hurra, ich weiß jetzt, warum XMG mal aufnimmt, und dann wieder nicht und dann wieder doch (s.o. im Thread).
Hatte nämlich eben wieder das Problem, keine Aufnahme machen zu können. Ich habe herausgefunden, dass es an Zonealarm (=Firewall) liegt. Das Interessante ist: Wenn der PC frisch gebootet ist (Zonealarm wird automatisch geladen), kann ich nicht streamen. Wenn ich dann in Zonealarm den Schutz der Internetzone ausschalte, kann ich streamen. Getrennt davon kann man ja den Schutz der "sicheren Zone" ausschalten, das bringt aber nichts. Das Merkwürdige ist: Wenn ich dann den Schutz der Firewall wieder einschalte, also genauso wie zu Beginn, kann ich trotzdem streamen!! (deswegen hatte ich die Firewall auch erst nicht in Verdacht).
Es reicht also, den Firewall-Schutz für das Internet zu von Hoch auf Mittel zu stellen, einmal auf Aufnahme-Start zu drücken, die Aufnahme wieder canceln, dann kann die Firewall an sein und bleiben. Ist das nicht unlogisch? Ist aber so, habe es mehrfach getestet.
In den Programmeinstellungen von Zonealarm nachgeschaut: Volle Zugriffsrechte für udrec.exe. XMG selbst scheint nicht auf die Box zugreifen zu wollen. Aber die Firewall behindert ja auch nicht den Zugriff von udrec auf die Box, sondern dass der Stream von der Box in den PC kommt (also die andere Richtung, rein in den PC).
Übrigens mit JtG hatte ich solche Probleme nicht. Ich habe eben nochmal probiert, auch mit udrec PES zu streamen geht auch mit Firewall einwandfrei (wenn man udrec den Zugriff und das agieren als Server erlaubt, natürlich).
Lässt sich da im XMG etwas verbessern?

Grüße von urmel!

Benutzeravatar
z3r0
XMediaGrabber Dev
Beiträge: 2227
Registriert: Di 24 Feb 2004, 17:47
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#32 Beitrag von z3r0 » Mi 20 Jul 2005, 9:24

lass die javaw.exe in deiner Firewall raus. Daran koennte es noch liegen. XMG holt sich einmal zum Programmstart die News aus dem Internet.

Zum Bearbeiten der Daten, brauchst du eigentlich ausser XMG nichts anders (ausser du möchstest schneiden). Wenn du im Nachbearbeiten-Reiter die aufgenommen Dateien auswählst, und auf die rechte Maustaste klickst, erscheint ein Popup-Menu. Klicke hier auf "muxxen/demuxxen" (oder so ählnlich). Es kommt ein Dialog hoch. Hier kannst du auswaehlen, das die aufgenommenen Sachen mit ProjectX demuxt, und anschliessend zu einer mpeg-Datei multiplext werden. Somit haettest du deine gewünschte mpeg-Datei. Das ist der manuelle Schritt. Wenn das automatisch passieren soll, kannst du das in den Aufnahme-Einstellungen einstellen.
http://www.XMediaGrabber.de
Dreambox 7020
Ubuntu Feisty Fawn & WindowsXP SP2
Core2Duo E6400, 2048mb RAM

Urmel
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 52
Registriert: So 29 Feb 2004, 5:55

#33 Beitrag von Urmel » Mi 20 Jul 2005, 13:14

@z3r0
Ich habe mal javaw aus zonealarm rausgenommen. Beim Aufruf von XMG fragt die Firewall dann natürlich wieder nach: soll ich Java ins Internet lassen? Darf Java als Server agieren? Ich habe beides mit Ja angegeben, dann ist der o.g. Eintrag natürlich wieder drin. Aufnahme geht nach wie vor nicht.
Fällt dir noch eine Lösung ein, den Konflikt mit der Feuerwand zu verhindern?
Das automatische demuxen mit ProjectX und wiedermuxen mit mplex funktioniert bestens, dolle Sache, das Du das gleich in XMG eingebaut hast.

@Jens, DrRamoray und Andere:
Gui für DVDAuthor habe ich ausprobiert. Ist toll, das Ding, besonders weil es einfach zu bedienen ist und die Menüs sich gut anpassen lassen.
Sehr schade nur, dass DVDAuthor nicht mit SVCD zurechtkommt. Mein ganzes Filmarchiv ist in SVCD. Um da DVDs von zu machen, muss ich wohl was Anderes nehmen.
Muxxi greift ja wohl auch auf DVDAuthor zurück.
Nero (Vision Express2) macht das ganz gut, aber die Gestaltung der Menüs lässt zu wünschen übrig. Man kann die Schriftgröße nicht beeinflussen. ist der Filmtitel vermeintlich zu lang, wird er automatisch so stark verkleinert, dass ihn kein Mensch mehr lesen kann.
Vieleicht ist das ja bei den neuesten Versionen schon verbessert.

keep on streamin´,
urmel

P.S. Jens, Deinen Trick mit Nero Recode habe ich bisher noch nicht probiert. Wäre ja schön, wenn das schneller geht, als umcodieren in SVCD.

Benutzeravatar
z3r0
XMediaGrabber Dev
Beiträge: 2227
Registriert: Di 24 Feb 2004, 17:47
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#34 Beitrag von z3r0 » Mi 20 Jul 2005, 13:59

Funktioniert die Aufnahme auch nicht, wenn du die javaw.exe ins Internet laesst? Was steht im Log wenn die Aufnahme nicht funktiniert?? Eigentlich muss die Aufnahme auch funktionieren, wenn javaw.exe nicht ins Internet darf. Die Aufnahme hat damit ja eigentlich nichts zu tun. javaw.exe greift aber im internen Netzwerk auf deine Box zu. Da darf natürlich auch nichts gesperrt sein.
http://www.XMediaGrabber.de
Dreambox 7020
Ubuntu Feisty Fawn & WindowsXP SP2
Core2Duo E6400, 2048mb RAM

Urmel
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 52
Registriert: So 29 Feb 2004, 5:55

#35 Beitrag von Urmel » Mi 20 Jul 2005, 15:38

Hallo z3r0,
Ja, die Aufnahme funktioniert auch dann nicht, wenn ich javaw ins Internet lasse, so wie oben beschrieben (auf Nachfragen von Zonealarm Zugriff / Server erlaubt). Erst wenn ich die Sicherheitsstufe der Firewall für die Internetzone wie beschrieben von hoch auf mittel reduziere, geht es wieder.
Anmerkung: Ich habe ja 2 Netzwerkanschlüse (1*www via Router, 1* dbox2). Beide sind in Zonealarm der "Internetzone" zugeordnet. Das lässt sich auch nicht ändern. "Sie können Name, IP-Adresse oder Subnetzmaske eines ativen Adapter-Subnetzes nicht bearbeiten". Die anderen Netzwerkteilnehmer (PC´s) sind der "Sicheren Zone" zugeordnet.

Ich hoffe, die Angaben helfen Dir. Gruß von urmel.

log der Aufnahme:
Direktaufnahme: NDR Tierquiz
15:46:34:747 INFO C:\Programme\XMG035\udrec.exe -host 192.168.2.32 -now -pes -o D:\Dbox-Aufnahme\Check\2005-07-20 NDR Tierquiz\NDR Tierquiz -buf 16 -tcp 31340 -udp 31341 -log -vp 961 -ap 962

log von udrec:
15:46:35 to DBox: VIDEO 31341 16 0 1 va 961 962
15:46:35 from DBox: INFO: IP c0a80201 Port 31341
15:46:35 from DBox: PID va 2 961 962
15:46:35 to DBox: START
15:46:35 from DBox: INFO: UdpSender() - PID294 R0 W0
15:46:36 from DBox: INFO: DmxReader() - Pid 961 204960 0 0
15:46:36 from DBox: INFO: DmxReader() - Pid 962 29280 0 0
15:50:07 to DBox: STOP
15:50:07 network statistics:
max: 0,0 Mbit/s total data rate
average: 0,0 Mbit/s total data rate
no resends
15:50:07 TcpSender stopped
15:50:08 from DBox: EXIT
15:50:08 TcpReceiver stopped
15:50:12 KeyboardRecordControl stopped

Benutzeravatar
z3r0
XMediaGrabber Dev
Beiträge: 2227
Registriert: Di 24 Feb 2004, 17:47
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#36 Beitrag von z3r0 » Mi 20 Jul 2005, 16:05

Ok, das ist wohl definitiv Firewall-Sache. Wenn du mit JtG per udrec streamen wuerdest, sollte es da eigentlich auch nicht funktionieren. An dieser Stelle moechte nicht die javaw.exe auf deine Box zugreifen, sondern die udrec.exe. Ist diese in der Firewall freigegeben?
http://www.XMediaGrabber.de
Dreambox 7020
Ubuntu Feisty Fawn & WindowsXP SP2
Core2Duo E6400, 2048mb RAM

Urmel
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 52
Registriert: So 29 Feb 2004, 5:55

#37 Beitrag von Urmel » Mi 20 Jul 2005, 21:35

Hallo z3r0,

vorweg schicke ich mal: JtG und XMG haben jeweils ein "eigenes udrec" in ihren Verzeichnissen. Ich habe beiden udrecs in der Firewall angegeben, dass bei Verbindungswunsch nachgefragt werden soll. Das Ergebnis ist aufschlussreich:
A) Wenn JtG mit udrec streamen soll, gibt es drei (!) Nachfragen der Firewall. 1. Darf udrec auf die sichere Zone zugreien? 2. Darf udrec auf des Internet zugreifen? 3. Darf udrec als Server agieren? (manchmal ist die Frage 3. auch Darf ich Verbindungen aus dem Internet zulassen?) Dann streamt tJtG 1a.
b) Wenn XMG streamen soll, gibt es nur die 1. und 2. der oben beschriebenen Nachfragen der Firewall. Jetzt kommts: Wenn ich den Trick anwende, die Firewall-Sicherheit von hoch auf mittel herunterzufahren, und XMG wieder streamen lasse, gibt es wieder die DREI Nachfragen, und das streamen funktioniert!
Der Oberhammer: Wenn ich nun die Firewall-Sicherheit wieder auf hoch setze, gibt es immer noch DREI Nachfragen und das Streamen geht - wie in einem vorigen Post beschrieben.
Der Zusammenhang: Immer wenn die dritte Frage der Firewall kommt, gehts. Diese lautet manchmal "Verbindungen aus dem Internet zulassen?" oder "Darf udrec als Server agieren?". Wann welche der beiden Meldungen kommt, habe ich noch nicht kapiert.
Weitere Schlussfolgerung: Wenn es mit JtG und udrec geht und mit XMG und udrec nicht (richtig), müsste sich da doch noch was bei XMG verbessern lassen, oder?

Übrigens an der udrec-Version liegts nicht. Ich habe mal in XMG den Pfad auf die die udrec im JtG-Verzeichnis umgelenkt. Gleiches Ergebnis.

Ich hoffe, meine Experimente bringen etwas Licht ins Dunkel.
Gruß und gute Nacht, urmel :sleeping:

MOS-Marauder
Serienhai
Serienhai
Beiträge: 257
Registriert: Fr 14 Jan 2005, 20:46

#38 Beitrag von MOS-Marauder » Do 21 Jul 2005, 3:31

Urmel hat geschrieben: @alle
gibt es größere Unterschiede in der Geschwindigkeit beim codieren zwischenden verschiedenen freien und kommerziellen Programmen? Wer weiß es?
Überhaupt: Nicht dass ich einen neuen Rechner anschaffen will, aber für die Zukunft: ob die Sache mit den Dual Core Prozessoren, die zur Zeit im Kommen sind, beim schneiden Vorteile bringen? Ich vermute nein, solange es nciht die passende Software gibt,oder?
Ich habe schonmal überlegt, von 512MB auf 1024MB Hauptspeicher aufzurüsten, als einfache Sofortmaßnahme. Ob das was hilft?

Gruß von urmel
Ja es gibt erhebliche Unterschiede.
DUAL Core bringt dir vermutlich schon was (weil der rest des Rechners wärend des Encodens nicht so belastet wird)
UNd ....mehr Ram hilt unter 2000/XP ne gaaaanze menge und ist uneingeschränkt zu empfehlen.
_______________________________________
Dreambox 7020S(ENIGMA) + XMG 0.3.5 (Win und Linux)
TechnoTrend DVB-S2 3200 HDTV+CI & CAM
Asus P4V800D-X & P4 Northwood 3ghz +, 1 GB RAM
MSI GForce FX 7900gts - VMagicTV Plus Plugin (Harware Mpeg Encoder)
Creative Audigy I
CCE 1.0 SP2 ORIGINAL
_______________________________________

MOS-Marauder
Serienhai
Serienhai
Beiträge: 257
Registriert: Fr 14 Jan 2005, 20:46

#39 Beitrag von MOS-Marauder » Do 21 Jul 2005, 3:36

Urmel hat geschrieben: @Jens, DrRamoray und Andere:
Gui für DVDAuthor habe ich ausprobiert. Ist toll, das Ding, besonders weil es einfach zu bedienen ist und die Menüs sich gut anpassen lassen.
Sehr schade nur, dass DVDAuthor nicht mit SVCD zurechtkommt. Mein ganzes Filmarchiv ist in SVCD. Um da DVDs von zu machen, muss ich wohl was Anderes nehmen.
Muxxi greift ja wohl auch auf DVDAuthor zurück.
Nero (Vision Express2) macht das ganz gut, aber die Gestaltung der Menüs lässt zu wünschen übrig. Man kann die Schriftgröße nicht beeinflussen. ist der Filmtitel vermeintlich zu lang, wird er automatisch so stark verkleinert, dass ihn kein Mensch mehr lesen kann.
Vieleicht ist das ja bei den neuesten Versionen schon verbessert.

keep on streamin´,
urmel

P.S. Jens, Deinen Trick mit Nero Recode habe ich bisher noch nicht probiert. Wäre ja schön, wenn das schneller geht, als umcodieren in SVCD.
Also.. Nero Recode macht (wie der Name schon sagt) ebenfalls ein Reencode der Videodateien wenn sie nicht im Konformen Format vorliegen.

Zum DVD Authoren: Du kannst SVCDs durchaus auch direkt auf DVDs hauen (also mehrere auf eine natürlich) ohne Reencode.
Das Problem ist nur das Programm welches das Easy und Problemlos kann ist kommerziell und kostet ca 90 €. (DVDLab Pro)

Dafür kann es aber alles mögliche.. von automatischer Kapitel erstellung bis Motion Menüs......
_______________________________________
Dreambox 7020S(ENIGMA) + XMG 0.3.5 (Win und Linux)
TechnoTrend DVB-S2 3200 HDTV+CI & CAM
Asus P4V800D-X & P4 Northwood 3ghz +, 1 GB RAM
MSI GForce FX 7900gts - VMagicTV Plus Plugin (Harware Mpeg Encoder)
Creative Audigy I
CCE 1.0 SP2 ORIGINAL
_______________________________________

MOS-Marauder
Serienhai
Serienhai
Beiträge: 257
Registriert: Fr 14 Jan 2005, 20:46

#40 Beitrag von MOS-Marauder » Do 21 Jul 2005, 3:38

jmittelst hat geschrieben:Naja,das Du bei den Bitraten, die per DVB ausgestrahlt werden noch knausern willst ;)
Ich würde ehr 2 oder 3 Film große DVD's machen und diese dann auf 4,7GB Rohlingsgröße runter-transcodieren z.B. mit Nero Recode. Schneller und kompfortabler als die SVCD-Kac...
cu
Jens
Jens... seltsamerweise ist die SVCD Kac... bei mir schneller als Recode ;)

(gerechnet nun an 3 Pass Reencode)
_______________________________________
Dreambox 7020S(ENIGMA) + XMG 0.3.5 (Win und Linux)
TechnoTrend DVB-S2 3200 HDTV+CI & CAM
Asus P4V800D-X & P4 Northwood 3ghz +, 1 GB RAM
MSI GForce FX 7900gts - VMagicTV Plus Plugin (Harware Mpeg Encoder)
Creative Audigy I
CCE 1.0 SP2 ORIGINAL
_______________________________________

Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11013
Registriert: So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort: Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

#41 Beitrag von jmittelst » Do 21 Jul 2005, 9:20

Du redest vermutlich doch wieder von CinemaCraft, oder? Nochmal: Der Driß ist für Otto Normal u.a. zu teuer.
Das man SVCD direkt auf DVD haut, ist so auch nicht korrekt. DVDLab muß wenigstens den Ton reencoden. Sonst werden die meisten DVD-Player aussteigen. Zumindest sind meine 3 Player da durch die Bank weg alle empfindlich, obwohl sie MPGs und Avis von Iso-DVDs abspielen können. Aber VideoDVDs haben trotzdem die Sound-Samplerate einzuhalten. Genauso wie MPGs mit 48kHz-Mp2-Tonspur Probleme machen.
Mit anderen Worten: SVCD-File demuxen (ProjectX), Samplingrate von MP2 von 44,1kHz auf 48kHz anpassen (BeSweetGui), DVD authoren (Gui für DVDAuthor). Problem erledigt (mit Freeware). Allerdings kann GfD auch gleich eine größere Videospur während des Authorens transcodieren. Und Spielereien, wie animierte Menüs und so kann GfD eh.
@Urmel: Bezüglich des Tunings: Schnelle Platten sind gut. Raid macht Platten schneller. 8 Platten in einem Raid 0+1 sind super performant und gleichzeitig sehr sicher. Manche Raid-Level, die Plattentechnisch sparsamer wären, wie Raid Lvl5 hinken leider bei der Schreibperformance etwas. Reiner Raid0 hat leider den Nachteil, das wenn eine Platte ausfällt, das komplette Array fürn Eimer ist. CPU ist immer gut. Für das Encodieren zählt aber wohl leider fast nur Ghz-Power. Da läuft ein Intel wohl leider einem AMD etwas weg. Ich meine, mal einen Benchmarktest in dieser Hinsicht gesehen zu haben, bei dem ein Celeron sogar einem gleich getakteten PIV locker auf den Versen blieb, da hier die größeren Caches fast garnix bringen. Aber mal ehrlich - der Rechner macht noch was anderes als Encodieren und da würde ich andere Maßstäbe an den Prozessor stellen. Ich bin AMD-Fan ;)
Ram ist immer gut. Je mehr desto besser. Allerdings mußt Du etwas auf die Bestückung achten. Wenn Dein Board Dual Channel unterstützt, müssen i.d.R. beide Bänke gleichmäßig bestückt sein, sonst sinkt die Ram-Performance und der Effekt ist hin. Ist aber genau wie bei DualCoreCPUs: Wenn es bei Deiner Konfiguration da keine knappen Ecken gibt, wird es nicht wirklich viel bringen. Spar jetzt ehr die Kohle und kauf Dir dann irgendwann einen schönen neuen Rechner. Achte lieber beim Encoden drauf, das nich allzuviel andere Software Ram und CPU belastet. Und beim nächsten Rechner evtl. ehr darauf, das er schön leise und stromsparend ist. Raid und DualCore sind aber nette Goodies. Schade, das x64 noch keine großen Vorteile bringt.
cu
Jens
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

Urmel
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 52
Registriert: So 29 Feb 2004, 5:55

#42 Beitrag von Urmel » Do 21 Jul 2005, 12:20

hallo MOS-Marauder und Jens,

wieder interessante Infos für mich. Es lohnt sich glaube ich gar nicht, darüber zu streiten, ob Nero Recode oder umkonvertieren in SVCD etwas schneller ist, solange die Unterschiede nicht wirklich offensichtlich / gravierend sind. Das scheint wohl nicht der Fall zu sein...(?), zumal die Meinungen auseinandergehen. Sei´s drum.

Jens, Dein Tipp mit dem umcodieren des Audiostream auf 48kHz mit BeSweet ist hitverdächtig. Ich habe es gleich mal ausprobiert, ein voller Erfolg!
DVDLab macht das umcodieren des Tones ja auch automatisch. Ich hab mich auch mal vor einiger Zeit damit auseinandergesetzt. War mir aber zu umständlich zu bedienen, und ging auch nicht problemlos, die Details weiß ich nicht mehr. Mir ist das GfD aber symphatischer.
Ich werde es in Zukunft also so machen: Aufnahme mit XMG, gleich in XMG ProjectX zum demuxen starten. Schneiden mit cuttermaran, dann mit mplex eine SVCD drausmachen, den Rest lösche ich. So liegen die SVCD-Dateien dann auf meiner Platte. Für die wenigen DVD´s, die ich aufnehme, werde ich mit ProjectX demuxen, den Ton mit Besweet auf 48Khz bringen und mit GfD authoren, so wie Jens es vorgeschlagen hat. Fertig ist die Laube.

Aber sagt mal, wenn SVCD gar nicht DVD-konform ist, wie ich nun erfahren habe und auch auf der DVD-Lab-Homepage nachzulesen ist:
Liegt das nur an der Bitrate des Tones oder auch an anderen Dingen?
Zitat von der DVD-Lab-Seite:
"While it is true that SVCD frame size is not a standard for DVD, many players which play SVCD's will have no trouble to play such DVD as well."

Ich habe mich manchmal gewundert (und geärgert), dass meine Filme auf manchen älteren PC nicht abzuspielen waren. Ich habe einfach das SVCD-File auf CD gebrannt und versucht auf dem Fremd-PC mit dem Mediaplayer (oder was auch immer) abzuspielen. Das kann ja wohl nichts damit zu tun haben, oder?

Und danke für die HW-Tipps. Wie schon gesagt, diesen PC werde ich nicht aufrüsten, außer evtl. Speicher (kostet nicht die Welt). Ob der nächste dann aber gleich 8 Platten spendiert bekommt: Da müssen aber noch viele Geburtstage dazwischen liegen :P .
Im Moment ist Abwarten sowieso das Beste: Wenn sich die Sache mit den Doppelherzen so richtig durchgesetzt hat und die SW das vernünftig unterstützt, dann ist wohl der richtige Zeitpunkt nahe....

Gruß von urmel

Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11013
Registriert: So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort: Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

#43 Beitrag von jmittelst » Do 21 Jul 2005, 12:43

Das mit den 8 Platten war natürlich ein extremes Beispiel. Von einer Sata-Raid-Lösung wie dieser würde ich auch noch träumen :) - zumal ich mich vorläufig von Raid verabschiedet hab. Konnte nur Raid 0 umsetzen und hab dabei einmal recht viel Daten verloren, weil eine Platte nicht mehr wollte.
Das ganze mit SVCD/DVD/MPG2 - ist zwar von Ferne alles das selbe, aber je nach Standard darf halt dies und das etwas anders sein. Deshalb gibt es ja auch für die Tauschbörsen-Freaks diesen ganzen Driß mit RSVCD, MVCD und wie sie nicht alle heißen. Da hängt es dann stark vom Player ab, ob noch was funktioniert.
Was mich wundert, ist eigentlich, das Mplex bei Dir unterschiedliche Filegrößen erreicht, wenn Du statt DVD SVCD nimmst. Mplex muxt nämlich eigentlich nur und verändert sonst nix. Merkwürdig. Auch das der Sound anschließend wohl 44.1kHz Samplingrate hat, finde ich merkwürdig.
Jemand hier, der darüber genaue Infos liefern kann?
Nero Recode ist im Vergleich zu TmpgEnc deutlich schneller, auch zu Nero Vision Express (Wandlung zu SVCD). Auch im Vergleich zu Sceneo Vcopy lite. Aber der von MOS-Marauder erwähnte CinemaCraftEncoder ist sehr fix und sehr gut. Aber auch nicht grad billig.
cu
Jens
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

Urmel
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 52
Registriert: So 29 Feb 2004, 5:55

#44 Beitrag von Urmel » Do 21 Jul 2005, 14:52

hallo Jens,

ich versuche das gerade nochmal zu überprüfen, mit den verschiedenen Dateigrößen durch mplex.
Leider zeigten sich dabei noch grundsätzliche Probleme, sodass ich soweit noch nicht kam.
Ich habe eine kurze Sequenz vom TV aufgenommen, mit ProjectX demuxt und mit mplex in SVCD muxen *wollen*. Es passierte das, was ich weiter oben schonmal beschrieben hatte. mplex bricht zwischendurch ab und hat nur ein paar Sekunden Film erzeugt.
Das vollständige Log hängt hintendran.
Bisher hat es eigentlich meist nicht geklappt, mit mplex auf SVCD runterzucodieren. :cry:
Wenn ich Ulead Video Studio dransetze, kommt folgendes bei raus:
m2v/mpa-Dateien zusammen sind 47MB groß. Ich habe Ulead Studio angewiesen, daraus eine DVD-Datei zu erzeugen: mpeg-Datei ist 115MB groß! "gleich wie Projekteinstellungen": 100MB! SVCD vom Programm erzeugen lassen: ca 31MB groß.
mplex mit Option DVD (-f 8) macht eine 48MB große Datei draus.
mplex mit Option SVCD (-f 4) macht eine 7MB große Datei draus, das gilt aber nicht, da mplex ja mittendrin abgebrochen hat.
Schlauer?
Ich jedenfalls nicht, da der von mir eben so hoffnungsvoll angegebene Weg an der umcodierung zu SVCD mit mplex scheitert.
Nero recode braucht ja erst eine DVD-Struktur, das ist mir zu mühsam, da ich die allermeisten Filme nur auf dem Rechner abspiele.
Cinemacraft wiederum, will laut deren HP als Ausgangsmaterial AVI oder Quicktime oder "DV" (was soll das heißen?). Keine Ahnung ob der meine mpeg2Files nehmen würde. Außerdem kostet der 58$.
@MOS-Marauder: Hast Du überhaupt die Basic-Version oder die SP-Version für 1950$? Wenn Du das beruflich nutzt...

Gruß von urmel


INFO: [???] mplex version 2.2.2 ($Date: 2003/05/13 20:27:15 $) INFO: [???] File Begegnung in Tunis_00_cut.m2v looks like an MPEG Video stream. INFO: [???] File Begegnung in Tunis_00_cut.mpa looks like an MPEG Audio stream. INFO: [???] Video stream 0: profile 4 selected - ignoring non-standard options! INFO: [???] Found 1 audio streams and 1 video streams INFO: [???] Selecting SVCD output profile INFO: [???] Multiplexing video program stream! INFO: [???] Scanning for header info: Video stream e0 (Begegnung in Tunis_00_cut.m2v) INFO: [???] VIDEO STREAM: e0 INFO: [???] Frame width : 720 INFO: [???] Frame height : 576 INFO: [???] Aspect ratio : 4:3 display INFO: [???] Picture rate : 25.000 frames/sec INFO: [???] Bit rate : 5032400 bits/sec INFO: [???] Vbv buffer size : 186368 bytes INFO: [???] CSPF : 0 INFO: [???] Scanning for header info: Audio stream c0 (Begegnung in Tunis_00_cut.mpa) INFO: [???] MPEG AUDIO STREAM: c0 INFO: [???] Audio version : 1.0 INFO: [???] Layer : 2 INFO: [???] CRC checksums : yes INFO: [???] Bit rate : 24576 bytes/sec (192 kbit/sec) INFO: [???] Frequency : 48000 Hz INFO: [???] Mode : 0 stereo INFO: [???] Mode extension : 0 INFO: [???] Copyright bit : 1 copyright protected INFO: [???] Original/Copy : 1 original INFO: [???] Emphasis : 0 none INFO: [???] SYSTEMS/PROGRAM stream: INFO: [???] rough-guess multiplexed stream data rate : 5308648 INFO: [???] target data-rate specified : 2788800++ WARN: [???] Target data rate lower than computed requirement!++ WARN: [???] N.b. a 20% or so discrepancy in variable bit-rate++ WARN: [???] streams is common and harmless provided no time-outs will occur INFO: [???] Run-in Sectors = 78 Video delay = 46800 Audio delay = 0 INFO: [???] New sequence commences... INFO: [???] Video e0: buf= 235520 frame=000000 sector=00000000 INFO: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000000 sector=00000000++ WARN: [???] Stream c0: data will arrive too late sent(SCR)=256200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 189515 frame=000059 sector=00000401++ WARN: [???] Audio c0: buf= 1419 frame=000099 sector=00000025++ WARN: [???] Stream c0: data will arrive too late sent(SCR)=436200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 235520 frame=000107 sector=00000681++ WARN: [???] Audio c0: buf= 1800 frame=000179 sector=00000045++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=616200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233219 frame=000154 sector=00000962++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000255 sector=00000064++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=796200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233219 frame=000190 sector=00001246++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000318 sector=00000080++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=976200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233224 frame=000228 sector=00001531++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000378 sector=00000095++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=1156200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233219 frame=000262 sector=00001816++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000438 sector=00000110++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=1336200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233219 frame=000294 sector=00002103++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000490 sector=00000123++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=1516200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233219 frame=000324 sector=00002390++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000542 sector=00000136++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=1696200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233219 frame=000358 sector=00002676++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000597 sector=00000150++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=1876200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233219 frame=000388 sector=00002964++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000645 sector=00000162++ WARN: [???] Stream e0: data will arrive too late sent(SCR)=2056200 required(DTS)=0++ WARN: [???] Video e0: buf= 233224 frame=000423 sector=00003249
++ WARN: [???] Audio c0: buf= 4096 frame=000705 sector=00000177
**ERROR: [???] Too many frame drops -exiting

Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11013
Registriert: So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort: Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

#45 Beitrag von jmittelst » Do 21 Jul 2005, 15:00

Was für ein Mplex benutzt Du da eigentlich?
MplexGui (gibt es hier im Forum), Mplex aus XMG, Mplex aus dem Muxxi-Packet, Mplex aus Bbmpeg? Wenn ja, bitte genau erwähnen, welchen Du nutzt (Versionsnummer, Downloadquelle ...).
cu
Jens
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

Gesperrt