Konkretere Planung JtjG 2nd Try

Wiederaufnahme des Projektes "JackTheJuniorGrabber"

Moderator: ralix

Nachricht
Autor
Treito
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1925
Registriert: So 25 Jan 2004, 9:50
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

#46 Beitrag von Treito » Di 13 Sep 2005, 18:32

Naja, evtl. auch ein Grund, warum man heutzutage wohl keine Programmzeilen verwendet :lol:

@Pedant VW-Fan?
1. Sagem 1xI black, Avia 600vB0.28, interne ucode, JtG-Enigma-Snap 06.02.05
2. Sagem 2xI Kabel, Avia600vB0.28, interne ucode, JtG-Enigma-Snap 31.01.05
3. Sagem 2xI Kabel, Avia600vB0.28, interne ucode, wechselndes Image
Aufnahme mittels NFS-Server: Kanotix 2005-03, AMD Athlon XP 1800, 512 MB SDRAM-133, WD 160 GB S-ATA
Arbeitsrechner: AMD64, 1024 MB Ram, Maxtor 200 GB S-ATA, Kanotix 64 2005-03,
Notebook: AMD Athlon Mobile XP 2600, 256 MB, 30 GB HDD, Kanotix 2005-03

Plutoman

#47 Beitrag von Plutoman » Mo 19 Sep 2005, 15:29

Paar Infos zu C# :)

- Herkunft

Die Sprache C# stammt größtenteils von C beziehungsweise C++ ab, enthält allerdings auch Anlehnungen an Java. Dabei hat der Erfinder und Entwickler von C# (Microsoft) versucht, die Sprache so einfach wie möglich und damit weniger anfällig für Fehler zu machen. An C# hat maßgeblich auch der Entwickler der Sprache Delphi, Anders Hejlsberg, mitgearbeitet.

Wenn Sie noch nie mit C oder C++ zu tun hatten, haben Sie vielleicht schon Gerüchte über diese Sprachen gehört, beispielsweise, dass sie schwer zu erlernen und zu beherrschen seien. Lassen Sie sich versichern, dass dies in C# nicht mehr so ist. Viele der Konstrukte, die C und C++ kompliziert machen, gibt es in C# entweder nicht mehr oder sie wurden deutlich vereinfacht.

Wenn Sie schon in C oder C++ programmiert haben, dürfte Sie in diesem Zusammenhang zum Beispiel interessieren, dass es in C# weder Pointer noch Mehrfachvererbung gibt und die drei Operatoren zur Auflösung von Namensbereichen (".", "::" und "->") in einen einzigen zusammengefasst worden sind.


- Plattformunabhängig

ie größte Gemeinsamkeit mit Java dürfte wohl sein, dass die von C# erzeugten Programme plattformunabhängig sind, das heißt, Ihre Programme laufen nicht nur unter dem Betriebssystem, unter dem Sie die Anwendung entwickelt haben, sondern auch auf anderen Systemen, ohne eine einzige Zeile Quellcode anpassen zu müssen.

Um genau zu sein, läuft eine C#-Anwendung auf jeder Plattform, für die das .net Framework, über das Sie im nächsten Kapitel noch etwas erfahren werden, existiert.


- Objektorientiert

# als moderne Sprache kann natürlich nicht auf Objektorientierung verzichten - erst recht nicht unter Beachtung der Herkunft von C++ und Java. Das besondere an der Objektorientierung von C# ist, dass in C# fast alles als Objekt gesehen wird, selbst die einfachen Datentypen wie int oder long, allerdings ohne die zum Beispiel in Java damit verbundenen Laufzeitverluste mitzubringen.

Des weiteren wird in C# strikt zwischen den Datentypen bool und int differenziert. Es ist somit nicht mehr möglich, in einer if-Anweisung versehentlich eine Zuweisung statt eines Vergleichs durchzuführen, da der Compiler einen Fehler meldet, wenn ein Ausdruck keinen boolschen Wert darstellt.


- Modern

C# ist eine sehr moderne und zukunftssichere Sprache, da es von Microsoft die Sprache der Wahl für .net darstellt. Daher enthält C# viele neue Funktionen, die Sie für die Programmierung moderner Programme benötigen: Von einem neuen, mit einer sehr hohen Genauigkeit arbeitenden Gleitkommadatentyp decimal über eine automatische Ressourcenverwaltung (Garbage collector) bis hin zu einem ausgefeilten System zur Fehler- und Ausnahmebehandlung.

Treito
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1925
Registriert: So 25 Jan 2004, 9:50
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

#48 Beitrag von Treito » Mo 19 Sep 2005, 18:47

Naja um ehrlich zu sein ist mir als "Linuxer" C# ein gewisses Dorn im Auge, dann doch lieber Java :twisted:
1. Sagem 1xI black, Avia 600vB0.28, interne ucode, JtG-Enigma-Snap 06.02.05
2. Sagem 2xI Kabel, Avia600vB0.28, interne ucode, JtG-Enigma-Snap 31.01.05
3. Sagem 2xI Kabel, Avia600vB0.28, interne ucode, wechselndes Image
Aufnahme mittels NFS-Server: Kanotix 2005-03, AMD Athlon XP 1800, 512 MB SDRAM-133, WD 160 GB S-ATA
Arbeitsrechner: AMD64, 1024 MB Ram, Maxtor 200 GB S-ATA, Kanotix 64 2005-03,
Notebook: AMD Athlon Mobile XP 2600, 256 MB, 30 GB HDD, Kanotix 2005-03

Levithan
Site Founder
Site Founder
Beiträge: 2709
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Kontaktdaten:

#49 Beitrag von Levithan » Mo 19 Sep 2005, 19:28

Moin

Ralix und ich haben mal die alten JtJG Sourcen reaktiviert, ein bissel was gefixt und nen Build gebaut.
Versteht dies bitte unabhängig der hier laufenden Diskussion, es ging uns nur darum, die Sourcen nicht brach liegen zu lassen, da der Entwicklungsstand doch recht fortgeschritten war. Wir wollten nichts vorweg nehmen. Sollte man sich entscheiden was Neues zu bauen und die Entwicklung soweit fortgeschritten ist, dass es brauchbar ist, verschwindet dies wieder.

Ich denke alle die Lust und Interesse angemeldet haben, sollten sich mal im IRC treffen, damit wir zeitnah diskutieren können. Irgendwie ist hier kein Ende abzusehen ;D

so long

Levi

EDIT: Der Build ist nur auf dem non public ftp verfügbar.
Zuletzt geändert von Levithan am Mo 19 Sep 2005, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
SAGEM black 2xI aktuelles JtG Team Image
SAGEM grey 2xI aktuelles JtG Team Image

Software: Gentoo stage1, KDE 3.4
Hardware: P4-3 GHz@3,2, Asus P4P800E-Deluxe, GF-6800LE@400:850:16/6,2048 MB RAM, NEC 1300A (gepatcht)

Warum ich gegen SuSE bin
-----------------

z3r0
XMediaGrabber Dev
Beiträge: 2227
Registriert: Di 24 Feb 2004, 17:47
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#50 Beitrag von z3r0 » Mo 19 Sep 2005, 19:35

Wo waere der Source-Code?

Ich bitte die geänderten Stellen in meinem Code zu vermerken, wie es die GPL vorsieht. (völlig wertfrei)
http://www.XMediaGrabber.de
Dreambox 7020
Ubuntu Feisty Fawn & WindowsXP SP2
Core2Duo E6400, 2048mb RAM

Levithan
Site Founder
Site Founder
Beiträge: 2709
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Kontaktdaten:

#51 Beitrag von Levithan » Mo 19 Sep 2005, 19:42

Dafür gibt es einen CVS. Nach herschender Meinung ist die Möglichkeit den Orginal Source Code zu beziehen ausreichend, um der von Dir angesprochenen Verpflichtung nachzukommen um den Source lesbar zu halten.

so long
SAGEM black 2xI aktuelles JtG Team Image
SAGEM grey 2xI aktuelles JtG Team Image

Software: Gentoo stage1, KDE 3.4
Hardware: P4-3 GHz@3,2, Asus P4P800E-Deluxe, GF-6800LE@400:850:16/6,2048 MB RAM, NEC 1300A (gepatcht)

Warum ich gegen SuSE bin
-----------------

Treito
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1925
Registriert: So 25 Jan 2004, 9:50
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

#52 Beitrag von Treito » Mo 19 Sep 2005, 21:34

@Levi Wie könnte man denn da schon "aktiv" mitmachen? Würde gerne die Enigma-Sourcen schon mal wieder ein wenig anpassen, damit der EPG wieder läuft und mir evtl. auch mal Gedanken machen, die schnellere (und neue) XML-Schnittstelle einzubinden.
1. Sagem 1xI black, Avia 600vB0.28, interne ucode, JtG-Enigma-Snap 06.02.05
2. Sagem 2xI Kabel, Avia600vB0.28, interne ucode, JtG-Enigma-Snap 31.01.05
3. Sagem 2xI Kabel, Avia600vB0.28, interne ucode, wechselndes Image
Aufnahme mittels NFS-Server: Kanotix 2005-03, AMD Athlon XP 1800, 512 MB SDRAM-133, WD 160 GB S-ATA
Arbeitsrechner: AMD64, 1024 MB Ram, Maxtor 200 GB S-ATA, Kanotix 64 2005-03,
Notebook: AMD Athlon Mobile XP 2600, 256 MB, 30 GB HDD, Kanotix 2005-03

Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11013
Registriert: So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort: Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

#53 Beitrag von jmittelst » Di 20 Sep 2005, 0:54

Wenn ich das, was ich eben gelesen hab, richtig verstanden habe, kann man Java-Software auch als .exe kompilieren und muß dann beim User nicht einmal ein installiertes Java vorraussetzen.
http://gcc.gnu.org/java/ - sollte ein solcher Compiler sein.
cu
Jens
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4272
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#54 Beitrag von Pedant » Di 20 Sep 2005, 10:12

@Treito,
"VW-Fan?" (VW=Volkswagen?)
Worauf nimmst Du da Bezug?
Autos interessieren mich fast so wenig wie Fernsehsport.

Gruß Frank

eltinax
Site Sponsor
Site Sponsor
Beiträge: 1098
Registriert: Mi 31 Dez 2003, 1:45
Wohnort: Köln

#55 Beitrag von eltinax » Di 20 Sep 2005, 10:34

off topic @Pedant
Pedant hat geschrieben: Wer auf Golf einen Führerschein gemacht hat, wir mit Passat zurecht kommen. Wer noch nie Auto gefahren ist, weiß nicht um was es geht.
Ich denke, das war der ausschlaggebende Satz

cu
eltinax
_________________
1 x VU+ Duo 500GB intern 1 x Hauppauge WinTV-Nova-HD-S2 mit WinTV-Ci
Kabel: 2 x Nokia 2I-Avia 500 (1 x IDE), 1 x Sagem 1I-Kabel Avia 600, SAT: (Nokia 2I + IDE), Sagem 1 + 2I (1 x IDE), Philips)
Image JTG-Team 3.10.08 Snapshot aktuell
1 x Komplett (SO2 mit HD, ohne Bu-Li)
Hardware: Athlon 64 6400 Mhz, 2GB DDR2-800, 2 x 1,5 TB S-ATA, LG-GH20LS, Wechselplatten S-ATA 2 x 750GB
Athlon II 4 x 2500 Mhz (45W), 4GB DDR2-800, 1 x 500 GB + 2 x S-ATA 2TB als Medienserver auf Onkyo TX-SR 607 7.1
Klack>yweb>Festplatte in Box>ProjectX>Cuttermaran>IfoEdit

Treito
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1925
Registriert: So 25 Jan 2004, 9:50
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

#56 Beitrag von Treito » Di 20 Sep 2005, 18:32

@Eltinax Genau das!

@Jens das gcj-Projekt klingt schon interessant, zumal es wie gesagt richtige Binarys erzeugt (.exe ist M$).
Haken ist allerdings, dass es anscheinend keine GUI unterstützt. Ich wollte schon mal Px mit gcj compilieren, um Px einen turbo zu verpassen :lol:
1. Sagem 1xI black, Avia 600vB0.28, interne ucode, JtG-Enigma-Snap 06.02.05
2. Sagem 2xI Kabel, Avia600vB0.28, interne ucode, JtG-Enigma-Snap 31.01.05
3. Sagem 2xI Kabel, Avia600vB0.28, interne ucode, wechselndes Image
Aufnahme mittels NFS-Server: Kanotix 2005-03, AMD Athlon XP 1800, 512 MB SDRAM-133, WD 160 GB S-ATA
Arbeitsrechner: AMD64, 1024 MB Ram, Maxtor 200 GB S-ATA, Kanotix 64 2005-03,
Notebook: AMD Athlon Mobile XP 2600, 256 MB, 30 GB HDD, Kanotix 2005-03

Antworten