beim flashen via Nullmodem time out

Hard- und Software Fragen rund um die dbox2 - außer zu, JtG-Team-Image
Antworten
Nachricht
Autor
oldtimer
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge: 19
Registriert: Di 27 Apr 2004, 19:33

beim flashen via Nullmodem time out

#1 Beitrag von oldtimer » Do 10 Nov 2011, 18:36

Hallo!
Schusslichkeit wird sofort bestraft.
Beim flashen einer Dbox2 von 2.4.0 nach 2.4.2 habe ich ausgewählt "komplett image Schreiben" und nicht "einzelne Partition"

Also der Erfolg war, Die Box hat kein Betriebsystem mehr!

Nun versuchte ich mittels Hyperterminal verbindung zur Box zu bekommen, da die Box ja keine bekannte IP-Adresse mehr hat und somit Dbox-Boot nicht eingesetzt werden kann.
Dies funktionierte auch soweit die Box gab Meldungen aus und quitirte Eingaben. Bis ich die Datei u-Boot.mot auf die Box übertragen wollte. Dies soll nach Anleitung etwa 5min dauern.
jedoch gab Hyperterminal die Meldung aus "keine Rückmeldung vom Remotecomputer".

ich stehe jetzt ein bischen auf dem Schlauch
Hyperterminal ist gemäß Anleitung ( http://www.zebradem.com/wiki/index.php? ... modemkabel ) configuriert.
Benutzt wurde ein IBM Notebook mit fast frischem XP.

kann mir jemand helfen?
oder kann mir eine andere Möglichkeit nennen die Box zu flashen.

danke
WB

Benutzeravatar
DrStoned
Moderator
Moderator
Beiträge: 2604
Registriert: Mo 15 Sep 2003, 22:57
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: beim flashen via Nullmodem time out

#2 Beitrag von DrStoned » Do 10 Nov 2011, 21:30

Was für eine Box hast Du kaputtgeflasht (Hersteller, Sat oder Kabel)?
Was kommt im LC-Display?
Schon mal diese Methode versucht? http://www.jackthegrabber.de/viewtopic.php?f=19&t=11310

Funktioniert bei mir auch mit Windows 7 64 Bit-Version auf Sony Vaio VCPF13E4E Notebook mit 4-Kernprozessor mit USB-auf-Seriell-Apapter mit oder ohne Null-Modemkabel.
Greetz von DrStoned :lol: :lol: :lol:

1. Box: Nokia Avia 500 2x Intel SAT Bmon 1.0 mit 64 MB Onbord-RAM, 100 GB Wechsel-Festplatte, 1GB-CF-Karte, USB-Interface, blaues Display
2. Box: Nokia Avia 500 2x Intel SAT Bmon 1.0
3. Box: Nokia Avia 500 2x AMD Kabel Bmon 1.0
4. Box: Dreambox 7025+ 2 SAT-Tuner mit 250 MB Festplatte, 2 GB CF-Karte
Image: Immer aktuelles JtG-Image, mit aktuellem Snapshot
Hardware: StreamPC: ASUS-A7V-133 Athlon 900, 256MB RAM, NIC 3COM 3C905C-TX 40 GB + 160 GB + 400 GB Festplatte, DVD-Brenner: LG-4160B
Arbeits-PC: MSI-KT3 Ultra Athlon 2800XP 512MB RAM, DVD-Brenner: Toshiba SD-R5112,
DVD-Player: APEX AD703, Daewoo 5000N
Software: SFU 3.5, ProjectX, Cuttermaran, Nero 6.0.0.19, VLC 0.72

oldtimer
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge: 19
Registriert: Di 27 Apr 2004, 19:33

Re: beim flashen via Nullmodem time out

#3 Beitrag von oldtimer » Do 10 Nov 2011, 21:44

hallo
Danke für die Antwort.
Box: Nokia Dbox2 mit 2 chips Kabel!
Von der Hallenberg Methode habe ich gelesen.
Nur, so wie ich das verstanden habe sollte die Box auf HTCP gesetzt sein.
und der Box wird eine IP-Adresse zugewiesen.
Aber dennoch, ich werde das mal ausprobieren, hatte mir nur von der reinen Nullmodem schine einiges mehr versprochen.
Ich verstehe nur nicht warum die Box keine Antwort an das Telnet schickt und somit einen Timeout verursacht.

Bei mir sind alle IP-Adressen fest vergeben als A-Klassen IP, also nicht dieser Private Adress Bereich.

Im Hyperterminal steht:
debug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 67.79 BogoMIPS
debug: WATCHDOG RESET
debug: BMon V1.0 mID 01
debug: feID 7a gtxID 0b
debug: fpID 5a dsID 01-65.13.43.07.00.00-35
debug: HWrev X5 SWrev 0.81
debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08
WATCHDOG reset enabled
dbox2:root>


im Display steht:
BMon V1.0 mID 01
feID 7a gtxID 0b
fpID 5a dsID 01-65.13.43.07.00.00-35
HWrev X5 SWrev 0.81
B/Ex/Fl(MB) 32/00/08
Kein System

grüße
wb

oldtimer
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge: 19
Registriert: Di 27 Apr 2004, 19:33

Re: beim flashen via Nullmodem time out

#4 Beitrag von oldtimer » Do 10 Nov 2011, 22:07

hallo Danke für den verweis!

man denkt manchmal zu umständlich.
Derzeit wird die Box mit dem Hallenberg.com Tool geflasht.

mal schaun wie es weitergeht, denn bis jetzt schaut es gut aus.

grüße
wb

oldtimer
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge: 19
Registriert: Di 27 Apr 2004, 19:33

Re: beim flashen via Nullmodem time out

#5 Beitrag von oldtimer » Do 10 Nov 2011, 22:10

hallo!
alles wieder ok.
noch die Code´s und alles andere übertragen.

danke und grüße
wb

Benutzeravatar
DrStoned
Moderator
Moderator
Beiträge: 2604
Registriert: Mo 15 Sep 2003, 22:57
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Re: beim flashen via Nullmodem time out

#6 Beitrag von DrStoned » Do 10 Nov 2011, 23:35

Sehr schön, :D warum einfach machen, wenns auch umständlich geht. :wink: :wink: :wink:
Greetz von DrStoned :lol: :lol: :lol:

1. Box: Nokia Avia 500 2x Intel SAT Bmon 1.0 mit 64 MB Onbord-RAM, 100 GB Wechsel-Festplatte, 1GB-CF-Karte, USB-Interface, blaues Display
2. Box: Nokia Avia 500 2x Intel SAT Bmon 1.0
3. Box: Nokia Avia 500 2x AMD Kabel Bmon 1.0
4. Box: Dreambox 7025+ 2 SAT-Tuner mit 250 MB Festplatte, 2 GB CF-Karte
Image: Immer aktuelles JtG-Image, mit aktuellem Snapshot
Hardware: StreamPC: ASUS-A7V-133 Athlon 900, 256MB RAM, NIC 3COM 3C905C-TX 40 GB + 160 GB + 400 GB Festplatte, DVD-Brenner: LG-4160B
Arbeits-PC: MSI-KT3 Ultra Athlon 2800XP 512MB RAM, DVD-Brenner: Toshiba SD-R5112,
DVD-Player: APEX AD703, Daewoo 5000N
Software: SFU 3.5, ProjectX, Cuttermaran, Nero 6.0.0.19, VLC 0.72

oldtimer
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge: 19
Registriert: Di 27 Apr 2004, 19:33

Re: beim flashen via Nullmodem time out

#7 Beitrag von oldtimer » Di 19 Feb 2013, 13:42

hallo
Vielen Dank für alle Antworten.
Mittlerweilefunktionirt wieder alles.
mit der hallenberg methode kam ich dann zum Erfolg
grüße
walter

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4265
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Re: beim flashen via Nullmodem time out

#8 Beitrag von Pedant » Mi 20 Mär 2013, 13:28

Hallo Oldtimer,

schön, dass Dein Problem gelöst ist, ich möchte dennoch zwei Anmerkungen machen.
Bei mir sind alle IP-Adressen fest vergeben als A-Klassen IP, also nicht dieser Private Adress Bereich.
Auch in der A-Klasse gibt es einen privaten Adressbereich:
IP: 10.0.0.0 bis 10.255.255.255 / Subnetmaske: 255.0.0.0

Von der Verwendung von nicht-privaten, also öffentlichen IPs im eigenen LAN würde ich dringend abraten, auch wenn es hinter einem Router normalerweise keine Störungen oder Fehlfunktionen geben wird.

Ob Du ein privates Class A, B oder C Netzwerk benutzt ist natürlich Dir überlassen.
Ein privates Class-A-Netzwerk hat allerdings den Nachteil, dass Du nicht ganz einfach ebenmal ein zweites Subnet verwenden kannst, um Dein LAN aufzuteilen, falls Du das mal vorhättest.
... sollte die Box auf HTCP gesetzt sein.
Hier ist vermutlich DHCP statt HTCP gemeint.

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Antworten