Sherlock und u-Grabber

Gags Sherlock
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4265
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Sherlock und u-Grabber

#1 Beitrag von Pedant » Do 01 Dez 2011, 9:16

Anmerkung:
Dieses Thema wurde aus einem anderen Thread heraus hier in einen eigenständigen, neuen Thread gespeichert, um das Thema des Ursprungsthreads nicht weiter zu beeinflussen.
Deswegen erscheint der erste Beitrag hier etwas zusammenhangslos, inhaltlich fehlt aber nichts.



Hallo Gag,
Aber interessant, dass es noch immer Leute gibt, die mein kleines Tool benutzen. Dann werde ich mal demnächst ein Update raushauen.
ja bitte, unbedingt.
Und wenn Sherlock eine u-Grabber-timer.xml schreiben könnte...

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Gag Halfrunt
Sherlock Dev
Beiträge: 540
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Sherlock fragt tvinfo nicht mehr ab

#2 Beitrag von Gag Halfrunt » Do 01 Dez 2011, 13:31

Pedant hat geschrieben:Und wenn Sherlock eine u-Grabber-timer.xml schreiben könnte...
Wassen das?

Sorry, aber ich bin da echt nicht mehr auf dem Laufenden. ;)

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4265
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Re: Sherlock fragt tvinfo nicht mehr ab

#3 Beitrag von Pedant » Do 01 Dez 2011, 14:30

Hallo Gag,

Was ist u-Grabber?
Da Jack ja nicht mehr weiter entwickelt wurde hat Saggi vor ein paar Jahren angefangen ein neues Streaming-Tool, den u-Grabber zu schreiben und entwickelt ihn seither konsequent weiter.
Er hat mittlerweile einen immensen Funktionsumfang inkl. neutrinoHD-Unterstützung.
Das Einzige was fehlt ist die komfortable Movieguide-Aufnahmeplanung wie sie Sherlock hat.
Jack hatte die ja auch nicht, aber dafür konnte Sherlock in die Aufnahmedatenbank von Jack schreiben und den "Reload-Database"-Reg-Switch für Jack setzen.

u-Grabber speichert seine Timer wahlweise in der dbox oder auf dem PC.
Auf dem PC werden sie in einer XML gespeichert und zwar die u-Grabber-timer.xml.
Das ist also die u-Grabber-timer.xml.

Falls das Dein Interesse wecken würde, könnte ich Dich gerne mit Beispieldateien und Tests unterstützen.

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Gag Halfrunt
Sherlock Dev
Beiträge: 540
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Sherlock fragt tvinfo nicht mehr ab

#4 Beitrag von Gag Halfrunt » Do 01 Dez 2011, 16:17

Okay, dann bräuchte ich mal 'ne kleine Doku, wie die XML-Datei aussieht, wo sie zu finden ist, was da zu schreiben ist, usw. Ich möchte das ungern "explorativ" entwickeln müssen. ;)

Benutzeravatar
saggi
u-Grabber Dev
u-Grabber Dev
Beiträge: 1173
Registriert: So 21 Mär 2004, 15:11
Kontaktdaten:

Re: Sherlock fragt tvinfo nicht mehr ab

#5 Beitrag von saggi » Do 01 Dez 2011, 22:18

Hallo Gag,

ich könnte Dir hierzu eine Schnittstelle nach Maß einbauen. Eine Möglichkeit wäre z.B. eine Extra xml-Datei zum Verändern der Timer im Einstellungsverzeichnis mit Optionen zum löschen, ändern oder zufügen. Oder eben was anderes...
Die xml direkt modifizieren ginge auch, aber u-Grabber holt die Timer bisher nur beim Start aus der Datei.

saggi

MovieGuider aktuelle Version: 0.3.10.6 Anleitung| FilmDB aktuelle Version: 0.1.1.7|u-Grabber aktuelle Version 0.2.7.6

Das Wort heißt Standard ;)

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4265
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Re: Sherlock fragt tvinfo nicht mehr ab

#6 Beitrag von Pedant » Fr 02 Dez 2011, 11:36

Hallo Gag, hallo saggi,

die u-Grabber-timer.xml liegt im Verzeichnis %APPDATA%\u-Grabber\
Bei meinem Rechner ist das hier:
C:\Users\Administrator\AppData\Roaming\u-Grabber\

Hier mal ein Beispiel wie so eine u-Grabber-timer.xml aussieht.

Code: Alles auswählen

<?xml version="1.0" standalone="yes"?>
<NewDataSet>
  <Timer>
    <Start>2011-12-02T11:00:00+01:00</Start>
    <Ende>2011-12-02T11:13:00+01:00</Ende>
    <Sendung-Programm>Tagesschau</Sendung-Programm>
    <Kanal-Argumente>Das Erste</Kanal-Argumente>
    <DBoxIP>192.168.1.222</DBoxIP>
    <ChannelID>44da4016dca</ChannelID>
    <EventID>310084275402361295</EventID>
    <Record>false</Record>
    <RecordAktiv>false</RecordAktiv>
    <DBoxZapTo>false</DBoxZapTo>
    <DBoxZapTo-Zeit>5</DBoxZapTo-Zeit>
    <SetSPTS>true</SetSPTS>
    <SetPES>false</SetPES>
    <RecordES>false</RecordES>
    <RecordPES>false</RecordPES>
    <RecordTS>true</RecordTS>
    <FormerPlayBackMode>2</FormerPlayBackMode>
    <RestartNHTTP>false</RestartNHTTP>
    <LockRC>false</LockRC>
    <AddToDB>false</AddToDB>
    <SetWorkTimer>false</SetWorkTimer>
    <SaveEPGTXT>true</SaveEPGTXT>
    <SaveXMLTXT>true</SaveXMLTXT>
    <SaveRecordLog>true</SaveRecordLog>
    <ActionBevoreDone>false</ActionBevoreDone>
    <TimerType>RO</TimerType>
    <internalFileName />
    <TV-Radio>0</TV-Radio>
    <WeekDays>0</WeekDays>
    <Audio1>true</Audio1>
    <Audio2>true</Audio2>
    <Audio3>true</Audio3>
    <VideoText>true</VideoText>
    <PMT>true</PMT>
    <TimerAktiv>true</TimerAktiv>
    <TimerEnde>2000-01-01T00:00:00+01:00</TimerEnde>
    <DBoxStandBy>false</DBoxStandBy>
    <DBoxReboot>false</DBoxReboot>
    <DBoxRebootDone>false</DBoxRebootDone>
    <PEWorkingDir />
    <PEOwnProcess>false</PEOwnProcess>
    <PEReportExit>true</PEReportExit>
    <ID>10</ID>
  </Timer>
  <Timer>
    <Start>2011-12-02T12:00:00+01:00</Start>
    <Ende>2011-12-02T12:18:00+01:00</Ende>
    <Sendung-Programm>heute</Sendung-Programm>
    <Kanal-Argumente>Das Erste</Kanal-Argumente>
    <DBoxIP>192.168.1.222</DBoxIP>
    <ChannelID>44da4016dca</ChannelID>
    <EventID>310084275402359210</EventID>
    <Record>false</Record>
    <RecordAktiv>false</RecordAktiv>
    <DBoxZapTo>false</DBoxZapTo>
    <DBoxZapTo-Zeit>5</DBoxZapTo-Zeit>
    <SetSPTS>false</SetSPTS>
    <SetPES>true</SetPES>
    <RecordES>false</RecordES>
    <RecordPES>true</RecordPES>
    <RecordTS>false</RecordTS>
    <FormerPlayBackMode>2</FormerPlayBackMode>
    <RestartNHTTP>true</RestartNHTTP>
    <LockRC>true</LockRC>
    <AddToDB>true</AddToDB>
    <SetWorkTimer>true</SetWorkTimer>
    <SaveEPGTXT>false</SaveEPGTXT>
    <SaveXMLTXT>false</SaveXMLTXT>
    <SaveRecordLog>false</SaveRecordLog>
    <ActionBevoreDone>false</ActionBevoreDone>
    <TimerType>RO</TimerType>
    <internalFileName />
    <TV-Radio>0</TV-Radio>
    <WeekDays>0</WeekDays>
    <Audio1>true</Audio1>
    <Audio2>true</Audio2>
    <Audio3>true</Audio3>
    <VideoText>true</VideoText>
    <PMT>true</PMT>
    <TimerAktiv>true</TimerAktiv>
    <TimerEnde>2000-01-01T00:00:00+01:00</TimerEnde>
    <DBoxStandBy>false</DBoxStandBy>
    <DBoxReboot>true</DBoxReboot>
    <DBoxRebootDone>false</DBoxRebootDone>
    <PEWorkingDir />
    <PEOwnProcess>false</PEOwnProcess>
    <PEReportExit>true</PEReportExit>
    <ID>11</ID>
  </Timer>
</NewDataSet>
Der u-Grabber bietet reichlich Optionen, die zum Timer individuell gespeichert werden können.
Um diese Optionen nicht zu verlieren gäbe es drei alternative Herangehensweisen:

1. Alle Optionen können in einem Einstellungs-Tab in Sherlock gesetzt werden, so wie es jetzt auch ein JtG-Einstellungen"-Tab gibt.
Pro: Hoher Komfort / Transparenz beim User
Kontra: Recht hoher Programmieraufwand bei Sherlock.
Sherlock müsste dann alle Optionen und deren Entsprechnung in der XML kennen und verstehen.
Jede Änderung im u-Grabber, die die Optionen oder das XML-Format betreffen würden auch eine Anpassung bei Sherlock erfordern.


2. In Sherlock kann der Einstellungsteil eines Timerblockes als fester Text hinterlegt werden.
Der User würde dazu einmal einen Timer mit seinen Wunscheinstellungen im u-Grabber erzeugen, dann die u-Grabber-timer.xml im Editor öffnen und den Einstellungsteil, also
<Record>false</Record>
bis
<PEReportExit>true</PEReportExit>

kopieren und in Sherlock hinterlegen.
Sherlock würde dann nur den Teil
<Start>, <Ende>, <Sendung-Programm>, <Kanal-Argumente>, <DBoxIP>, <ChannelID>, <EventID>
generieren, also das sendungsspezifische (Welche Sendung, wann auf welcher dbox aufgenommen werden soll) und würde dann den statisch hinterlegten Timerblock ohne Fallunterscheidung anfügen.
Pro: Möglichst kleiner Programmieraufwand für Sherlock und u-Grabber.
Sherlock müsste die Optionen und deren Entsprechnung in der XML weder kennen noch verstehen.
Auf Änderung im u-Grabber, die die Optionen oder das XML-Format betreffen, könnte der User reagieren indem er in Sherlock den hinterlegten Block erneuert.

Kontra: Wenig Komfort und Flexibilität für den User und Platz für userseitige Bedienfehler.

3. Importschnittstelle im u-Grabber.
Es könnte im u-Grabber einen Einstellungsbereich geben mit welchen Optionen "Fremdtimer" importiert werden.
Sherlock würde dann nur die Basisinformationen zu den Timern in einer Exportdatei speichern und u-Grabber würde beim Einlesen die speziellen Optionen ergänzen.
Pro: Hoher Komfort / Transparenz beim User
Möglichst kleiner Programmieraufwand für Sherlock.
Keine Änderung bei Sherlock nötig, falls sich was beim u-Grabber ändert.
Andere Programme als der u-Grabber könnten diese Exportdatei ebenso nutzen.

Kontra: Relativ viel Programmieraufwand bei u-Grabber.

Alles in Allem erscheint mir die 3. Variante als die Sinnvollste und saggi hat ja schon Bereitschaft signalisiert.

Sherlock müsste dann die xml des u-Grabbers einlesen und erkennen für welche Box schon Aufnahmezeiten durch Timer blockiert sind, könnte dann seine Aufnahmezeiten kalkulieren und die resultierenden Timer exportieren.
Irgendwie müsste Sherlock noch unterscheiden können welche Timer im u-Grabber durch Sherlock generiert wurden, damit er weiß, dass er diese Timer neu planen kann darf und im Umkehrschluss auch erkennen, welche Timer im u-Grabber gesetzt wurden und er sie nicht verändern darf.
<sherlock>true/false</sherlock> bei jedem Timer in der u-Grabber-timer.xml

u-Grabber müsste den Export irgendwie mitbekommen.
u-Grabber könnte beispielsweise den Zeitstempel der Exportdatei in Intervallen prüfen und bei dessen Änderung den Import starten oder Sherlock könnte nach dem Export den u-Grabber antriggern mit "u-Grabber.exe /reload" oder irgendein Triggerpaket auf irgendeinen Netzwerkport senden.

Wäre der vorhandene Schlüssel
HKEY_CURRENT_USER\Software\HitchhikerWare\Sherlock\Schedule\
für irgendwas zu gebrauchen?

In Sherlock gibt es auch schon eine Möglichkeit des manuellen Exportes in eine ini-Datei.
Name=Name der Sendung
Channel=Sendername
Starttime=03.12.2013 18:35:00
Endtime=03.12.2013 20:15:00

Vielleicht reicht das ja schon.
Sherlock müsste dann aber trotzdem die u-Grabber-Timer einlesen können.

Sherlock ist übrigens nicht auf den Betrieb mit mehreren Boxen eingestellt und kann daher nicht die Aufnahmeplanung für mehrere Boxen erstellen, man müsste sich daher als User und beim u-Grabber auf eine Box für Sherlock-Timer festlegen.
Sherlock müsste beim u-Grabber-Timer-Auslesen unterscheiden welche für die "Sherlock-Box" sind und welche für andere Boxen und diese dann bei der Timergenerierung ignorieren.

Etwas unabhängig von der Sache:
Sherlock kann das Timer-Format von neutrinoHD nicht lesen und schreiben.

Sicher habe ich nicht alle resultierenden Schwierigkeiten bedacht, aber die lassen sich ja noch gemeinsam erörtern.

Vielen Dank Euch Beiden, dass Ihr in Erwägung zieht Euch der Sache anzunehmen.
Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
saggi
u-Grabber Dev
u-Grabber Dev
Beiträge: 1173
Registriert: So 21 Mär 2004, 15:11
Kontaktdaten:

Re: Sherlock fragt tvinfo nicht mehr ab

#7 Beitrag von saggi » Fr 02 Dez 2011, 20:15

Hallo Frank,

das war ja mal wieder Klasse Arbeit ;)

Zur xml kann ich natürlich eine Dokumentation bereitstellen. Ich könnte mir zur Kommunikation mit Sherlock ein kleines TCP Interface vorstellen welches verschiede Möglichkeiten bietet. Der eingebaute Webserver kann das zwar, aber wegen Einschränkungen der ACL ist das ganze nicht wirklich nutzbar. Wen es interessiert... ;)
Pedant hat geschrieben:3. Importschnittstelle im u-Grabber.
...
Pro: Hoher Komfort / Transparenz beim User
Möglichst kleiner Programmieraufwand für Sherlock.
Keine Änderung bei Sherlock nötig, falls sich was beim u-Grabber ändert.
Andere Programme als der u-Grabber könnten diese Exportdatei ebenso nutzen.
Kontra: Relativ viel Programmieraufwand bei u-Grabber.
Auch das kommt mir machbar vor. Und sogar relativ zügig. Man könnte in den Box-Einstellungen eine Box als "Sherlock-Box" definieren und die Timer mit einem Flag versehen.
Und mit "u-Grabber.exe /reload" wäre es auch kein Problem.

Je nachdem wie viel Aufwand sich Gag mit der Anpassung von Sherlock machen möchte ;)

saggi

MovieGuider aktuelle Version: 0.3.10.6 Anleitung| FilmDB aktuelle Version: 0.1.1.7|u-Grabber aktuelle Version 0.2.7.6

Das Wort heißt Standard ;)

Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11013
Registriert: So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort: Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

Re: Sherlock und u-Grabber

#8 Beitrag von jmittelst » Sa 03 Dez 2011, 12:08

[Off-Topic]*träum*
Eine Enigma2-Schnittstelle wäre auch schön.
*duck*[/Off-Topic]

Cool, dass es hier weiter geht. Falls es etwas zu testen gibt - ich hab zwar nicht übermäßig Zeit, aber Spätschicht in der nächsten Woche. Und meine 2er Dboxen haben ja sonst kaum etwas zu tun.

cu
Jens
Dateianhänge
timers.zip
Beispiel-Timer.xml
Pfad: /etc/enigma2/timers.xml
(518 Bytes) 88-mal heruntergeladen
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

Gag Halfrunt
Sherlock Dev
Beiträge: 540
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Sherlock und u-Grabber

#9 Beitrag von Gag Halfrunt » Do 08 Dez 2011, 16:32

Moin,

also wenn ich ehrlich bin, möchte ich für mich den Aufwand minimieren, da jede Schnittstelle getestet und gepflegt werden muss. Allerdings kann ich ohne größere Mühe eine allgemeine Schnittstelle implementieren, auf die dann externe Progamme beliebig reagieren können.

Folgender Vorschlag:

Es wird ein Austauschverzeichnis definiert, in das Sherlock eine Datei schreibt, die alle (!) von Sherlock gesetzte und verwaltete Timer schreibt. Diese Datei wird immer vollständig neu geschrieben, wenn Sherlock die Berechnung durchführt. Ein externes Programm kann dann diese Datei abholen und die Timer in seine DB aufnehmen.
Wichtig ist da natürlich dabei, dass sich das externe Programm merkt, welches Sherlock-Timer sind und was eigene.

Angetriggert wird das dann entweder dadurch, dass das externe Programm einen Hook auf das Verzeichnis setzt oder eben in Intervallen pollt, ob da eine neue Datei drin ist. Oder er könnte einen Trigger in Form eines Shellexecute oder Windows Message ausführen.

Damit Sherlock überhaupt funktioniert, benötigt er zwei Dateien, die das externe Programm ebenfalls in dem Austauschverzeichnis zur Verfügung stellen muss:
1. Eine Kanalliste
2. Eine Liste aller eigener Timer ohne die Sherlock-Timer.

Mehr brauche ich nicht.

Das genaue Format dieser Dateien würde ich dann entsprechend hier dokumentieren.

Wäre das ein brauchbarer Kompromiss?

Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11013
Registriert: So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort: Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

Re: Sherlock und u-Grabber

#10 Beitrag von jmittelst » Fr 09 Dez 2011, 8:46

Sorry, falls das so rüber gekommen ist. Es war nicht meine Absicht, um eine Enigma2-Schnittstelle zu betteln. Mir ist nur in dem Moment bewusst geworden, dass ich Sherlock schon lange nicht mehr genutzt habe. Weil ich halt die Dboxen kaum noch nutze. Enigma2 ist halt ein moderneres System, dass auf Boxen von Dream-Multimedia und auf einigen anderen Boxen zum Einsatz kommt.

Theoretisch genügt mir für die Dbox die Möglichkeit Timer direkt auf der Box zu setzen, was ja auch klappt. Das die Bestrebung da ist, uGrabber einzubeziehen ist toll. Falls Ihr da also einen Kompromiss findet und etwas zum testen habt, würde ich mich anbieten. Nächste Woche habe ich Frühschicht, könnte also Nachmittags testen, bin aber früh im Bett.

cu
Jens
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

Benutzeravatar
saggi
u-Grabber Dev
u-Grabber Dev
Beiträge: 1173
Registriert: So 21 Mär 2004, 15:11
Kontaktdaten:

Re: Sherlock und u-Grabber

#11 Beitrag von saggi » Fr 09 Dez 2011, 19:42

Gag Halfrunt hat geschrieben:Moin,

also wenn ich ehrlich bin, möchte ich für mich den Aufwand minimieren, da jede Schnittstelle getestet und gepflegt werden muss. Allerdings kann ich ohne größere Mühe eine allgemeine Schnittstelle implementieren, auf die dann externe Progamme beliebig reagieren können.
Verstehe ich, die Schnittstelle ist doch ok ;)
Gag Halfrunt hat geschrieben:Angetriggert wird das dann entweder dadurch, dass das externe Programm einen Hook auf das Verzeichnis setzt oder eben in Intervallen pollt, ob da eine neue Datei drin ist. Oder er könnte einen Trigger in Form eines Shellexecute oder Windows Message ausführen.
Antriggern über ein Shellexecute finde ich persönlich am einfachsten. Ich könnte u-Grabber z.B. folgende Parameter verpassen:
/GetChannellist -> erstellt im Arbeitsverzeichnis eine aktuelle Kanalliste der "Sherlock-Box"
/GetTimerlist -> erstellt im Arbeitsverzeichnis eine Liste der eigenen Timer für die "Sherlock-Box"
/ReadTimer -> liest die von Sherlock erstellten Timer ein und pflegt sie in die Timerliste ein

Das Format der Dateien ist mir dabei egal. Du kannst sagen was du benötigst.
INI: leicht verständlich und leicht handlebar
XML: naja, moderner... aber schwer Klartext zu lesen
CSV: auch einfach
Ich weiß es nicht, mir egal ;)

saggi

MovieGuider aktuelle Version: 0.3.10.6 Anleitung| FilmDB aktuelle Version: 0.1.1.7|u-Grabber aktuelle Version 0.2.7.6

Das Wort heißt Standard ;)

Benutzeravatar
saggi
u-Grabber Dev
u-Grabber Dev
Beiträge: 1173
Registriert: So 21 Mär 2004, 15:11
Kontaktdaten:

Re: Sherlock und u-Grabber

#12 Beitrag von saggi » Sa 31 Dez 2011, 16:55

Hallo,

ich hänge hier mal Version 0.2.6.9 an.
Diese versteht beim zweiten(also u-Grabber muss schon laufen) Aufruf folgende Parameter:

Code: Alles auswählen

/SetWorkingDir [Verzeichnis]
Es kann das gemeinsame Arbeitsverzeichnis festgelegt werden. Ohne Angabe eines gültigen Verzeichnisses wird der Standard wiederhergestellt. Standard ist das Einstellungsverzeichnis von u-Grabber.

Code: Alles auswählen

/GetChannelList [Voller Pfad zur Datei|Dateiname]
Es wird die Channel zu ID Datei des u-Grabber für die Sherlock-Box zurückgegeben.
Die Sherlock-Box kann über eine neue Option unter IP-Adressen angegeben werden. Es kann nur eine geben ;-)
Zwischenablagebild (3).png
Zwischenablagebild (3).png (20.83 KiB) 9495 mal betrachtet
Wird ein voller Pfad zur Datei angegeben wird es dorthin geschrieben. Ist es nur der Dateiname dann ins Arbeitsverzeichnis. Ist nichts angegeben dann ins Arbeitsverzeichnis als "Sender.csv". Ist keine Sherlock-Box angegeben oder die entsprechende Sender zu ID nicht erstellt wird nichts geschrieben.

Code: Alles auswählen

/GetTimerList [Voller Pfad zur Datei|Dateiname]
Es werden alle Aufnahmetimer der Sherlock-Box zurückgegeben in welchen nicht "IsSherlockTimer = True" ist.
Wird ein voller Pfad zur Datei angegeben wird es dorthin geschrieben. Ist es nur der Dateiname dann ins Arbeitsverzeichnis. Ist nichts angegeben dann ins Arbeitsverzeichnis als "Timer.csv".

Code: Alles auswählen

/SetDelimiter [Delimiter]
Mit Angabe von Delimiter wird das neue Trennzeichen festgelegt. Ohne Angabe wird der Standard(;) wieder hergestellt.

Das Arbeitsverzeichnis und das Trennzeichen werden dauerhaft gespeichert und verwendet.

Ist das ganze so brauchbar?

saggi
Dateianhänge
u-Grabber-0269.zip
(706.08 KiB) 86-mal heruntergeladen

MovieGuider aktuelle Version: 0.3.10.6 Anleitung| FilmDB aktuelle Version: 0.1.1.7|u-Grabber aktuelle Version 0.2.7.6

Das Wort heißt Standard ;)

Antworten