Konvertierung beliebiger Filme nach TS mit FFMPEG

Schneiden, Encoden und Brennen
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge:11013
Registriert:So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort:Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

#61 Beitrag von jmittelst » Sa 28 Jun 2008, 6:06

Upps... da rächt sich, das meine Dream deutlich mehr Arbeit leistet, als meine Dbox... :)
Also dann: Liegt am Alter des Images, damals hat der Wabberqueue dieses Verhalten gezeigt. Heute ist alles OK :)

cu
Jens
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

Luke_Videowalker
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge:4
Registriert:Do 03 Dez 2020, 15:29

Re: Konvertierung beliebiger Filme nach TS mit FFMPEG

#62 Beitrag von Luke_Videowalker » Do 03 Dez 2020, 15:43

Hallo,

ich möchte TS-Aufnahmen, die mit dem DVBViewer vom DVB-T2 HD (HEVC H.265) gemacht habe in MPG-Aufnahmen konvertieren, die ich mit meinem alten Windows XP Notebook z.B. mit VLC oder MPc_HC ansehen kann.

Bisher habe ich FFMpeg mit folgenden Parametern benutzt:

"%FFMPEG%" -i "%ORG%" -f dvd -target pal-dvd "%NEW%"

es handelt sich dabei um eine Batch-Datei die mehrere Aufnahmen in einer Loop abarbeiten kann.

Ich möchte gerne auch die Untertitel, die der DVBViewer mitaufnimmt (DVB-Untertitel und Videotext-Untertitel mitkonvertieren. Ist das möglich und welche Parameter müßte ich dazu angeben?


Viele Grüße

Luke_Videowalker

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge:4279
Registriert:Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort:Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Re: Konvertierung beliebiger Filme nach TS mit FFMPEG

#63 Beitrag von Pedant » Do 03 Dez 2020, 20:55

Hallo Luke_Videowalker,

zunächst ein herzliches Willkommen im Forum und meine Gratulation zum ersten Forumsbeitrag des Jahres 2020.
ich möchte TS-Aufnahmen, die mit dem DVBViewer vom DVB-T2 HD (HEVC H.265) gemacht habe in MPG-Aufnahmen konvertieren, die ich mit meinem alten Windows XP Notebook z.B. mit VLC oder MPc_HC ansehen kann.
Möchtest Du wirklich Zeit investieren, um aus UHD- oder HD-Aufnahmen Mpeg2 in SD zu machen, für ein XP-Laptop, dessen Tage wahrscheinlich auch gezählt sind?
Du darfst die Frage natürlich mit ja beantworten.
Vielleicht wäre eine Alternative ein lokaler Mediaserver, auf den Du (auch) per Uralt-Laptop übers Netzwerk zugreifen kannst, um die darauf abgelegten Aufnahmen in beliebiger Qualität als Stream anzusehen.
Bisher habe ich FFMpeg mit folgenden Parametern benutzt:
"%FFMPEG%" -i "%ORG%" -f dvd -target pal-dvd "%NEW%"
Was hält Dich davon ab es weiter so zu machen?
Ich möchte gerne auch die Untertitel, die der DVBViewer mitaufnimmt (DVB-Untertitel und Videotext-Untertitel mitkonvertieren. Ist das möglich und welche Parameter müßte ich dazu angeben?
In welchem Format liegen die Untertitel vor?

Ich habe keine praktischen Erfahrungen mit Aufnahmen per DVBViewer.
Hast Du die Möglichkeit einen exemplarischen Aufnahme-Schnipsel irgendwo zum Download bereitzustellen oder per E-Mail zu senden, damit man damit experimentieren kann?

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Luke_Videowalker
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge:4
Registriert:Do 03 Dez 2020, 15:29

Re: Konvertierung beliebiger Filme nach TS mit FFMPEG

#64 Beitrag von Luke_Videowalker » Fr 04 Dez 2020, 14:20

Hallo Pedant,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mein altes Windows XP Notebook kann leider kein HEVC (H.265) wiedergeben. Das kann nur mein neues Notebook, das ich mir zur Einführung des DVB-T2 HD anschaffen mußte. Das hängt aber zumeist an den Empfängern DVB-T2 HD und DVB-S. Mein Netzwerk ist so la la eher la la als so. Es ist ein internes WLAN und der Zugriff mit VLC auf andere Rechner ziemlich umständlich, zumal ja trotz allem umkodiert werden müßte, da die Graphic-Leistung der älteren Rechner nicht ausreicht. Aufnahmen vom DVB-S sind kein Problem. Es ist einfacher die Aufnahmen mit dem neuen Rechner umzukodieren und auf einen schnellen USB-Stick zu kopieren. Das funktioniert auch gut mit den DVB-T2 HD Aufnahmen, bloß hätte ich da gerne machmal die Untertitel dabei, die jetzt noch fehlen.

Der DVBViewer nimmt beide Arten von Untertiteln auf, die im DVB-T2 HD ausgestrahlt werde. Zum einen die im Videotext ausgestrahlten Untertitel, die je nach Sernder auf einer anderen Videotext-Seite übertragen werden. Der DVBViewer wählt automatisch die Seite aus, wenn man unter Untertitel die Videotext-Untertitel wählt. Zum anderen gibt es noch die unabhängig vom Videotext im DVB ausgestrahlten Untertitel, die der DVBViewer anzeigt, wenn man unter Untertitel DVB-Untertitel wählt. Die Aufnahmen des DVBViewers sind TS mit HEVC (H.265), wie sie im deutschen DVB-T2 HD ausgestrahlt werden und sollen in MPG konvertiert werden. Der DVBViewer verändert die Streams nicht, er speichert die Sendungen so, wie er sie empfängt.

Im übrigen ist es doch nachhaltig, ein Gerät, das noch funktioniert und seinen Job erledigen kann, weiterhin zu verwenden. Das entlastet auch den Rechner, mi8t dem ich Aufnahmen mache. Mit dem alten Dinosaurier kann man sogar DVB-T2 HD mit dem DVBViewer und einem DVB-T2 HD-USB-Stick aufnehmen, auch wenn man das Bild damit nur als Standbild ansehen kann.Videorekorder konnten früher auch nicht das Programm anzeigen. Nein es gab von einem Hersteller ein Gerät mit einem kleinen LCD-Bildschirm, aber das war die Ausnahme.

Ich werde mal sehen, ob ich eine Info finde, wie der DVBViewer Untertitel speichert oder ein geignetes Beispiel finden kann.


Viele Grüße

Luke_Videowalker

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge:4279
Registriert:Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort:Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Re: Konvertierung beliebiger Filme nach TS mit FFMPEG

#65 Beitrag von Pedant » Sa 05 Dez 2020, 11:40

Hallo Luke_Videowalker,

wenn ich Dich richtig verstehe, sind die Untertitel im Moment Dein einziger Kummer.
Luke_Videowalker hat geschrieben:
Fr 04 Dez 2020, 14:20
... zumal ja trotz allem umkodiert werden müßte ...
Das Umkodieren, also einen Stream in "schlechterer" Qualität übers Netz zu schicken, würde der Medienserver in Echtzeit erledigen. Auch VLC könnte das.
Bei Deinem Setup drängt sich diese Lösung aber tatsächlich nicht auf.
Luke_Videowalker hat geschrieben:
Fr 04 Dez 2020, 14:20
DVBViewer ... TS mit HEVC (H.265) ... DVB-T2 HD
Nichts davon habe ich, somit kann ich leider nicht experimentieren.
Luke_Videowalker hat geschrieben:
Fr 04 Dez 2020, 14:20
Ich werde mal sehen, ob ich eine Info finde, wie der DVBViewer Untertitel speichert oder ein geignetes Beispiel finden kann.
Wenn die Untertitel aufgenommen werden, dann können sie eigentlich nur entweder in derselben Datei wie der Film gespeichert werden oder in einer separaten Datei.
Falls es eine (oder mehrere) separate Datei ist, würde ich erwarten, dass sie im selben Ordner angelegt wird, in dem auch Bild und Ton gespeichert wird.
Wenn Du möchtest, könntest Du eine kurze, exemplarische Aufnahme mit Untertitel machen und mir das Ergebnis per E-Mail senden.
An pedant(AT)jackthegrabber.de müssten E-Mails mit bis zu 100 MB (E-Mailgröße) ankommen können.
Wie groß eine E-Mail maximal sein darf, damit Du sie über Deinen E-Mail-Provider versenden kannst, müsstest Du klären.
Ob ich Dir dann weiterhelfen könnte, weiß ich aber leider nicht.

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Luke_Videowalker
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge:4
Registriert:Do 03 Dez 2020, 15:29

Re: Konvertierung beliebiger Filme nach TS mit FFMPEG

#66 Beitrag von Luke_Videowalker » Mo 07 Dez 2020, 15:54

Hallo Pedant,

ich habe schon einmal eine kurze Testaufnahme gemacht, damit man zu Probieren die Originalaufnahme nehmen kann und keine geschnittene Kopie. Da die Aufnahme ca 160 MB groß ist, kann es sein, daß ich sie erst morgen über das Wifi unserer Bibliotheksfiliale senden kann. Ich werde es aber mal gleich probieren. Da es Firefox Send nicht mehr gibt, will ich es mal mit Terashare versuchen. Es ist das erste Mal und ich weiß nicht, ob es auf Anhieb klappt. Wenn ja sende ich Dir per PN einen Downloadlink. Ich weiß nicht, ob der Link wie bei sendanywhere nur 48 Stunden gültig ist. Sicherheitshalber solltes Du nicht zu lange warten. Im Moment tut sich aber wenig. Trotz 4G steht die Anzeige ncoh immer auf 0%.

Ich habe die Aufnahme mal probeweise mit VLC abgespielt. Unter Rechtsklick Untertitel bietet er beide Versionen an.

Hier zunächst mal die Log-Datei der Aufnahme, der man schon etwas entnehmen kann. Die Aufnahme enthält DVB-Untertitel und Videotext-Untertitel. Hier befinden sie sich auf Videotext-Seite 777 (üblich ist bei ZDF-Sendern Seite 777 und bei den anderen Seite150):

ZDF HD (deu) 04.12.2020

Device: ASTROMETA DTV Filter (3)
Timer Name: ZDF Magazin Royale
Intended End Time: 04.12.2020 23:40:00
Timer Options: Teletext=1, DVB Subtitles=1, All Audio Tracks=1, Adjust PAT/PMT=1, EIT EPG Data=1, Transponder Dump=0

23:25:22 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) Start
23:25:23 / 00:00:01 (~ 0,33 MB) PID 2120: E-AC3 Audio Stereo, 48 khz, 256 kbps
23:25:23 / 00:00:01 (~ 0,33 MB) PID 2121: E-AC3 Audio Stereo, 48 khz, 128 kbps
23:25:23 / 00:00:01 (~ 0,33 MB) PID 2122: E-AC3 Audio Stereo, 48 khz, 128 kbps
23:25:23 / 00:00:01 (~ 0,33 MB) PID 2130: Videotext
23:25:24 / 00:00:02 (~ 1,17 MB) PID 2110: HEVC Video, 16:9, 1920x1080, 50 fps
23:25:26 / 00:00:04 (~ 2,60 MB) PID 2131: DVB Subtitles
23:30:00 / 00:04:38 (~ 161,09 MB) Stop

Average Data Rate: 0,579 MB/s
Total Size: 161,1 MB (168918564 Bytes)
Removed Filler Data: 6,2 MB (4,5%)

Was ein Kenner des DVBViewer dazu meint kannst Du im DVBViewer-Forum nachlesen: https://www.dvbviewer.tv/forum/topic/64 ... ent-491718


Viele Grüße

Luke_Videowalker

P.S. Die Untertitel sind z.B. sehr hilfreich, wenn man etwas z.B. in der Wikipedia nachsehen will. Letztens habe ich einen Bereicht über Eisenbahnen in Japan gesehen und wollte etwas zu den Örtlichkeiten nachlesen. Mit den geschriebenen Namen ging das viel leichter als mit den gehörten. Ähnlich ist es mit dem philosophischen oder literarischen Smalltalk bei Lewis, den Oxford-Krimis.

Luke_Videowalker
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge:4
Registriert:Do 03 Dez 2020, 15:29

Re: Konvertierung beliebiger Filme nach TS mit FFMPEG

#67 Beitrag von Luke_Videowalker » Mo 14 Dez 2020, 15:00

Hallo,

ich habe jetzt eine Lösung, zwar nicht ohne FFMpeg aber darum herum, gefunden.

Wenn man die Aufnahme mit TS-Doctor schneidet oder ohne Schnitt als neue Datei speichert, kann man über die Optionen beim Reiter Untertitel einstellen, daß die Untertitel als SRT-Datei gespeichert werden sollen.

Danach muß man die Aufnahme immer noch mit FFMpeg rekodieren, da der TS-Doctor die, zumindest in der Version 2.x nicht selbst kann und diese Aufgabe auch nicht an FFMpeg weitergibt.

Falls jemand eine Lösung ohne diese Umweg nur mit FFMpeg weiß, wäre ich dennoch für einen hinweis dankbar.


Viele Grüße

Luke_Videowalker

Antworten