dbox2 am LAN "via Bypass" ueber WLAN (ICS) ins Int

Platz für Zwischenmenschliches....
Nachricht
Autor
Airport1
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 48
Registriert: Di 03 Mai 2005, 12:42

dbox2 am LAN "via Bypass" ueber WLAN (ICS) ins Int

#1 Beitrag von Airport1 » Fr 08 Aug 2008, 9:38

Meine dbox2 ist auf full duplex umgeloetet und wird daher direkt am LAN (fest auf 10 Mbit fullduplex) des Notebooks betrieben. Das WLAN (inzw. auf ICS eingerichtet) stellt ueber den Router die Inetverbindung her. Inzw. kann ich dank "halbierter" Netmask sowohl Surfen als auch die dbox2 am Notebook nutzen und ansprechen, aber die dbox2 kommt nicht ins Inet.

[die netmask am notebook ist absichtlich jeweils aufhalbiert, damit sich beide geraete nicht stoeren. sonst geht naemlich entweder NUR wlan surfen ODER NUR dbox2 streaming]

Notebook LAN:
- 10mbit full duplex fest, dbox2 hieran angeschlossen per Cross-Kabel
- nutzt ICS (Internet Connection Sharing) via Notebook WLAN
IP 192.168.0.140
Netmask 255.255.255.128
Gateway 192.168.0.100 (stimmt das ueberhaupt oder muesste hier 0.1 rein? ging aber auch dann nicht..)

Notebook WLAN
- ist ICS "Vermittler", daher folgende IP:
IP 192.168.0.1
Netmask 255.255.255.128
Gateway 192.168.0.100

Router
IP 192.168.0.100
Netmask 255.255.255.0

dbox2 (auf full duplex umgeloetet)
IP 192.168.0.136
Netmask 255.255.255.0
Gateway 192.168.0.140 (auch 192.168.0.100 geht hier nicht..)

dbox2 streamen und gleichzeitig surfen geht, aber die dbox2 kommt nichts in Inet. Und zwar jetzt nicht nur dass DNS nicht ginge (was anfangs ja oft nicht geht), sondern die dbox2 bekommt auch keine Antwort bzw. das Packet geht wohl verloren wenn sie direkt auf eine Server IP zugreift..

jemand eine idee wo man noch etwas wie umkonfigurieren muesste? vielleicht muesste man ja auch nur eine art "routing regel" am lan des notebooks einrichten, nur wie?

Airport1
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 48
Registriert: Di 03 Mai 2005, 12:42

#2 Beitrag von Airport1 » Fr 08 Aug 2008, 11:46

kennt sich jemand gut mit dem bordmittel "route" von xp aus?

ich habes versucht mit

route add 192.168.0.140 mask 255.255.255.255 192.168.0.100

und

route add 192.168.0.140 mask 255.255.255.255 192.168.0.1

und auch andersrum:

route add 192.168.0.100 mask 255.255.255.255 192.168.0.140

tut aber alles nicht. sicher irgendwo noch ein denkfehler?

Benutzeravatar
DrRamoray
Site Sponsor
Site Sponsor
Beiträge: 1453
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von DrRamoray » Fr 08 Aug 2008, 11:56

Normalerweise würde ich bei 2 NICs in einem Rechner eine Netzwerkbrücke einrichten. In Zusammenhang mit WLAN hab ich das aber noch nicht probiert.
NOKIA 2xI Avia500 JtG-Image mit IDE-IF, Dreambox 7025CC + 800C OoZooN-LeanCVS, Streaming-Server
Bild

Airport1
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 48
Registriert: Di 03 Mai 2005, 12:42

#4 Beitrag von Airport1 » Fr 08 Aug 2008, 12:19

wenn ich eine netzwerkbbruecke ueber beide NICs einrichte, geht gar nichts mehr. weder surfen noch dbox streaming. kann aber auch ne config-sache sein?

als netzwerkbbruecken-ip habe ich sowohl per dhcp zugewiesene dynamische ip probiert (dhcp server am router ist an..) und eine fix vorgegebene 192.168.0.1 .. tat aber beides nicht.

Benutzeravatar
Jeppdot
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1784
Registriert: Do 01 Jan 2004, 18:03
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Jeppdot » Fr 08 Aug 2008, 12:26

Hallo,

Netzwerke und IP sind sehr komplex. Das geht alles nicht ganz so einfach. Und wenn noch Firewalls und Virenscanner mitspielen wird es noch haariger.

Die Subnetze hast du mit einem Tool berechnet? Wenn nicht hier kann man nachlesen wie so ein Subnet aufzugliedern ist, damit es funktioniert. Die erste und letzte IP sind jeweils nicht benutzbar (Netzbezeichnung und Broadcast).

Wenn du die beiden Netze miteinander verbinden willst muss es eine "Einheit" (Router) geben die in beiden Netzen ein "Bein" (Netzwerkkarte) hat.
Das sollte bei dir der Laptop sein. Der muss die Wege kennen.

Wenn du noch einen Internet- oder WLAN-Router benutzt muß auch der den Weg kennen. Im Prinzip alle Geräte die du irgendwo als "Gateway" eingetragen hast, nur dann erreicht jeder jeden im anderen Netz.

Wenn du XP nutzt versuch es mal mit der "Internetverbindungsfreigabe" von Windows um beide Netzwerkkarten zu verbinden. Da würde ich aber nicht mit Teilnetzen arbeiten, sondern die sauber trennen, nicht das XP sich da verschluckt.

Das sollte der einfachste Weg sein, um die Box ins Internet zu kriegen.

Gruß
Immer wieder einen Klick wert: Tuxbox-Wiki -- Tuxbox-Forum -- TuxFutter Wiki -- u-Grabber -- MovieGuider

Airport1
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 48
Registriert: Di 03 Mai 2005, 12:42

#6 Beitrag von Airport1 » Fr 08 Aug 2008, 12:34

Die Internetverbindungsfreigabe (ICS) habe ich schon ausgiebig durchgetestet, es damit aber nicht hinbekommen, siehe meinen StartPost. Daraufhin habe ich es mit dem ROUTE ADD probiert, aber wieder kein Erfolg gehabt.

Nuetzt es was wenn ich hier ein "route print" mal zeige? Firewalls sind alle AUS, und Virenscanner absichtlich auch keiner am Laufen.

es sieht so aus, als werden die packets bzw. remote server requests die die dbox2 via lan schickt (z.b. wenn ich internet radio auswaehle), irgendwie niemals richtung WLAN-netzwerkkarte gehen, und damit natuerlich auch nie an den router.. und das trotz aktiviertem ICS (gemeinsame internetnutzung). wie kann ich mir denn GENAU anschauen wie die ICS gerade konfiguriert ist? [da gibts ja z.b. "netsh" ]

Benutzeravatar
Jeppdot
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1784
Registriert: Do 01 Jan 2004, 18:03
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Jeppdot » Fr 08 Aug 2008, 12:45

OK ich versuch das mal aufzubröseln.
Notebook LAN:
- 10mbit full duplex fest, dbox2 hieran angeschlossen per Cross-Kabel
- nutzt ICS (Internet Connection Sharing) via Notebook WLAN
IP 192.168.0.140
Netmask 255.255.255.128
Gateway 192.168.0.100 (stimmt das ueberhaupt oder muesste hier 0.1 rein? ging aber auch dann nicht..)
Hier darf ins Gateway nix rein oder halt die eigene IP dieser NIC (.140). Die 100 geht schon gar nicht da sie nicht in der Subnetzmaske( > 128 ) ist.

Notebook WLAN
- ist ICS "Vermittler", daher folgende IP:
IP 192.168.0.1
Netmask 255.255.255.128
Gateway 192.168.0.100
Hier ist das Gateway der WLAN-Router (100) richtig? Kannst du so lassen. Der WLAN-Router muß aber aber auch die Route zur DBOX haben.
dbox2 (auf full duplex umgeloetet)
IP 192.168.0.136
Netmask 255.255.255.0
Gateway 192.168.0.140 (auch 192.168.0.100 geht hier nicht..)

.140 als Gateway kannst du lassen (ist der Laptop der muss den Weg ins andere Netz/ICS kennen) aber die Netzmaske passt nicht da muss auch die .128 ans Ende.

Gruß
Immer wieder einen Klick wert: Tuxbox-Wiki -- Tuxbox-Forum -- TuxFutter Wiki -- u-Grabber -- MovieGuider

Airport1
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 48
Registriert: Di 03 Mai 2005, 12:42

#8 Beitrag von Airport1 » Fr 08 Aug 2008, 12:59

danke fuer deine muehen. habe eben alles so eingestellt wie von dir empfohlen.

momentan (seit ich die netzwerkbruecke entfernt habe, fuer welche ich das ICS ausschalten musste) bekomme ich jedoch kein ICS mehr konfiguriert/aktiviert, er behauptet staendig die 192.168.0.1 sei schon vergeben, was nicht stimmt. ich liebe windows ,) wahrscheinlich muss man wieder mal beide nics aus dem geraetemanager werfen und wieder "neu finden"..

das mit der route im wlan router: dort kann man ports routen (medion router). aber das wird wohl nicht ausreichen, oder? alternativ kann man ggf. ueber die router firewall routen..

Benutzeravatar
Jeppdot
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1784
Registriert: Do 01 Jan 2004, 18:03
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Jeppdot » Fr 08 Aug 2008, 13:07

behauptet staendig die 192.168.0.1 sei schon vergeben
Kenn ich.....

Such mal mit "regedit" in der registry nach der IP und lösche den ganzen Adapter oder ändere nur den Eintrag.

Ich würde der Übersichtlichkeit halber die Netze aber komplett trennen.

192.168.0.0/255.255.255.0 und 192.168.2.0/255.255.255.0

So etwa...
http://www.jackthegrabber.de/download.php?id=1641

Ist aus diesem Thread: http://www.jackthegrabber.de/viewtopic. ... highlight=



Damit muss man nicht überall die Netzwerkmaske anpassen und trotzdem sind die Netze getrennt.

Wenn das eine Dauerlösung werden soll, würde ich mir einen kleinen WLAN-Router zulegen der das kann. Ist auf Dauer billiger (energie- und graue-haare-technisch ;) ). zB. die Linksys der WRT-Reihe können das imho. Da gibt es auch freie Firmware Alternativen zu.

Gruß
Immer wieder einen Klick wert: Tuxbox-Wiki -- Tuxbox-Forum -- TuxFutter Wiki -- u-Grabber -- MovieGuider

Airport1
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 48
Registriert: Di 03 Mai 2005, 12:42

#10 Beitrag von Airport1 » Fr 08 Aug 2008, 19:25

habe noch einen netgear router uebrig, aber ist leider ausgerechnet ein modell was nicht bei dieser open router software unter "supported hardware" aufgelistet wird.

wenn ich das hier richtig lese:
http://de.wikipedia.org/wiki/WRT54G

kann ich zu einem wrt54g, wrt54gs oder wrt54gl greifen.
die genauen unterschiede kenn ich aber noch nich.. empfehlung?

Benutzeravatar
Jeppdot
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1784
Registriert: Do 01 Jan 2004, 18:03
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Jeppdot » Fr 08 Aug 2008, 19:32

Hallo,

ich nutze den DD-WRT 54g mit dd-wrt.

Diese ist aber nicht ganz unumstritten da der Author mittlerweile die Software auch zum Geld verdienen benutzt und einiges nicht veröffentlicht....

Gruß
Immer wieder einen Klick wert: Tuxbox-Wiki -- Tuxbox-Forum -- TuxFutter Wiki -- u-Grabber -- MovieGuider

Airport1
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 48
Registriert: Di 03 Mai 2005, 12:42

#12 Beitrag von Airport1 » Fr 08 Aug 2008, 19:51

was ich im wikipedia artikel nicht verstehe, dort steht zitat:

"Um trotzdem noch Geräte auszuliefern, die mit eigener Firmware bestückt werden können, vermarktet Linksys nun die Vorgängerversion als WRT54GL. Das L steht hierbei für Linux."

du hast doch einen (nur-)G und konntest den auch mit eigener firmware ausruesten, oder? muss man beim kauf noch was besonderes beachten? nach der tabelle auf wikipedia muesste man darauf achten ob der router z.b. 16 oder 32 mb , bzw. 2 oder 8 mb, und welche revision hat.. usw.

Benutzeravatar
Jeppdot
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1784
Registriert: Do 01 Jan 2004, 18:03
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Jeppdot » Fr 08 Aug 2008, 20:14

Hallo,

in dem Link zu dd-wrt ist das besser erklärt.

Hier nochmal der Link zur WIKI-Liste der unterstützen Geräte:
http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/DD ... er.C3.A4te .

Es gibt da noch viel mehr Geräte bei einigen ist allerdings das flashen etwas tricky.

Gruß
Immer wieder einen Klick wert: Tuxbox-Wiki -- Tuxbox-Forum -- TuxFutter Wiki -- u-Grabber -- MovieGuider

Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11013
Registriert: So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort: Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von jmittelst » Sa 09 Aug 2008, 8:32

Nochmal generell, wenn ich auch spät dran bin:

2 Netzwerkkarten in einem Rechner unter Windows XP lassen 3 Optionen zu, damit eine Dbox an einem Nic und das Internet am anderen Nic zusammen geführt werden können.

- Netzwerkbrücke: Einfachste Lösung, geht aber nicht mit Wlan. Beide Nics werden dabei zu einer Netzwerkbrücke zusammengefaßt, bekommen also eine gemeinsame IP und die Dbox eine IP aus dem gleichen Subnetz.

- Internet-Connection Sharing: Einfach 2 Subnetze definieren, dann bei der Internet-Verbindung ganz einfach unter Optionen die Freigabe einrichten. Funktioniert seit Windows98SE einigermaßen zuverlässig und ist eine NAT-Lösung.

- Proxy: Man installiert in Windows einen Proxy-Server (z.B. Jana-Server) und definiert wie unter ICS 2 Subnetze. Allerdings muß man dann in den Einstellungen der Box den Proxy einrichten.

Hinweis: Windows ist recht eigensinnig, was das Installieren angeht, Meldungen, wie die oben erwähnte "IP ist schon vergeben" sind nicht selten. Das Deinstallieren von Testumgebungen kann also durchaus problematisch werden. Notfalls einfach auf "neue" Subnetze oder zumindest IP-Adressen ausweichen, falls man sich damit nicht lange auseinander setzen will.

cu
Jens
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

Benutzeravatar
Jeppdot
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 1784
Registriert: Do 01 Jan 2004, 18:03
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Jeppdot » Sa 09 Aug 2008, 9:09

Hallo Jens,

Sehr gute übersichtliche Aufstellung.

Aber nur sicherheitshalber, damit keine Mißverständnisse entstehen:

Es stimmt alle drei Optionen ermöglichen es der DBOX über diese Software-Konstruktionen das Internet / andere Netze zu errreichen. Es sind aber drei völlig unterschiedliche Konzepte/Infrastrukturen (Bridge/Router/Proxy) die dahinterstecken. Je nachdem welches Netzwerk- /Sicherheitskonzept bzw. auch Anwendungen man fahren möchte, fällt das ein oder andere hinten runter.

Bei airport1 hier ist das völlig egal. Er will nur ne Netzwerkkarte haben bei der er die Geschwindigkeit festtackern kann, und die hat er nun mal im Laptop gefunden.

Es gibt da noch schöne andere Spielereien die er diesbezüglich mit seinem Laptop anstellen könnte. Wenn er den Laptop z.b. nur noch für diese Sache benötigt würde ich ihm fli4l oder die c't version von IPCOP anraten. Er könnte aber auch beides in einer VMware auf dem Laptop nutzen.

Aber ich schweife ab, wichtig war mir:

Ja es geht mit allen drei Optionen die Windows XP bietet, aber alle drei sind etwas völlig unterschiedliches in der Infrastruktur.

Ich bleibe dabei, für eine dauerhafte Lösung:
Switch/Router der das "festtackern" kann und gut ist. Alles andere ist nur drumherum-gebastel und imho mehr als suboptimal da es nur weitere Fehlerquellen birgt.

Gruß
Immer wieder einen Klick wert: Tuxbox-Wiki -- Tuxbox-Forum -- TuxFutter Wiki -- u-Grabber -- MovieGuider

Antworten