Jack und die Dinosaurier (Tips für alte Rechner)

Alles - außer Verbesserungsvorschläge - zu JtG hier rein.
Nachricht
Autor
Seppo
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 50
Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03

#16 Beitrag von Seppo » So 21 Dez 2003, 15:11

@Petgun:

den Controller, den ich erwähnt hatte, unterstützt CD-Roms :D

-für alle ATAPI CD-Rom, DVD-Rom, CD-R. CD-RW, LS 120, Zip, MO und Band-Laufwerke


Grüße..

Seppo

petgun
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 2484
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22

#17 Beitrag von petgun » So 21 Dez 2003, 15:23

Du bist der Beste und hast den Durchbilck ;-)...wir haben beide gleichzeitig geantwortet....ich hatte nur den Reply und die Frage von Pedant gesehen...der billige Controller von Promise den ich getestet habe unterstuetzt CDROM's nicht optimal und booten davon geht auch nicht.

cu,
peter

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4265
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Pedant » So 21 Dez 2003, 15:49

Hallo,

dann kann man also auf diese Bios-Verbiege-Software verzichten, das ist doch prima.
Im Zweifelsfall kann man das CD-Rom und eine kleine Systemplatte auch an dem OnBoard IDE anschließen, wenn das Board nicht so alt sein sollte, dass es noch kein OnBoard IDE hat. Diese Boards gibt's aber wahrscheinlch nur noch in München im "Deutschen Museum".

@petgun
...ich wuerde mir keine SCSI-Platten mehr kaufen...

kann ich gut verstehen, das Preis/Leistungs-Verhältnis ist bei Scsi/Ide echt fragwürdig.
Trotzdem, ich würde mir nichts anderes als Scsi kaufen, und habe auch nichts anderes.
Bis zu 15 Geräten an einem IRQ, die geringere CPU-Belastung, die Möglichkeit das Bios einzeln zu aktualisieren und der Performance Vorsprung und nicht zuletzt das sachlichste aller Argument in Erwartung der allgemeinen Empörung:
IDE ist was für ALDI-Rechner und Nichts für einen richtigen Computer.

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

petgun
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 2484
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22

#19 Beitrag von petgun » So 21 Dez 2003, 15:59

IDE ist was für ALDI-Rechner und Nichts für einen richtigen Computer.

:D :D

Wulfman
Serienhai
Serienhai
Beiträge: 384
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Indernet

#20 Beitrag von Wulfman » So 21 Dez 2003, 16:33

Pedant hat geschrieben:IDE ist was für ALDI-Rechner und Nichts für einen richtigen Computer.



'Hi

naja wenn man das Geld hat ... ich hab in meinem Hauptrechner gut 240 GB HD drin - mein Server hat auch gut 200 GB - für das was ich in Zukunft vorhab, braucht der Server gut 1 TB! ... bezahl das mal bei SCSI! Da kommt man mit nem guten IDE-System (ggf. RAID; kommt bei mir aber wohl net in Frage) und schnellen HDs doch wesentlich billiger weg und Performancemässig reichen mir Platten die 25-30MB/s schaffen locker (für nen kleinen Multimedia-Streaming-Server mit paar Clients)... und das machen die Platten auch ...

Weiß net wofür man als Privatanwender nen SCSI-System braucht - klar wenn man nen langsames System hat, bringt SCSI schon CPU-Entlastung - machen seperate IDE-Kontroller aber auch und zusätzliche Entlastung hat man mit ner guten Netzwerkkarte (in meinem fall wirds ne Gigabit werden) ebenfalls ...

Wer als Privatanwender zuviel Geld hat, nimmt SCSI ...

Bis denne
Wulfman

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4265
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#21 Beitrag von Pedant » So 21 Dez 2003, 17:22

Hallo Wulfman,
Wer als Privatanwender zuviel Geld hat, nimmt SCSI ...

den Seinen gibt's der Herr im Schlaf. :D

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Qu@rks
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 26
Registriert: Mo 17 Nov 2003, 8:49

Frage an PC-Freaks: Wie kommen vermehrte RESENDs zustande?

#22 Beitrag von Qu@rks » So 21 Dez 2003, 18:51

Hallo Leute,

habe folgendes Problem.

Verwende JTG auf einem GigaByte BX2000 (Intel 440BX-Chipset) unter Windows 2000. Zum Betrieb von 150GB-Platten musste ich einen abgesetzten IDE-Controller (Promise Ultra133TX2) einbauen.
Es läuft alles wunderbar. Habe während der Aufnahme mittels UDREC keinerlei Resends o.ä.

Die Boot-Platte (uralt und laut) hängt am Onboard-Controller die 150GBer an dem Promise 133TX2. Funktioniert soweit alles wunderbar.

Die alte Boot-Platte ist mir zu laut und zu langsam. Deshalb würde ich gerne eine Neuinstallation auf einer der 150er durchführen und die alte Platte rauswerfen.

Problem:
Testweise habe ich die alte Boot-Platte an den Promise-Controller angeschlossen. System läuft tadellos, nur habe ich jetzt bei der Aufnahme jede Menge Resends (alle 2 bis 5 Minuten). Schließe ich die alte Platte wieder an den Onboard-Controller an, treten keinerlei Resends mehr auf.

Ich habe auf einer der neuen 150er am Promise-Controller Windows XP und JTG installiert. Auch hier habe ich jede Menge Resends während der Aufnahme.

Wie kommt das?

Boot von Onboard-Controller - keine Resends
Boot von Promise-Controller - jede Menge Resends

Hat jemand vielleicht bitte eine Erklärung hierfür?
Wie kommen eigentlich Resends zustande?

Ich würde mich über eine Erklärung freuen. Solche Rätsel machen mich wahnsinnig. :wink:

Viele Grüße
Qu@rk.

Wulfman
Serienhai
Serienhai
Beiträge: 384
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Indernet

#23 Beitrag von Wulfman » So 21 Dez 2003, 20:04

Hi

resends kommen bei mir wenn ich z.b. bei ner aufnahme (wo sonst *G*) in JtG das Menu wechsel - oder nen Browser starte oder ne eingeschlafene HD wieder aufwecke (mit viel pech gibt das 200 resends *G* - meist aber 0-2)

Bis denne
Wulfman

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4265
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Pedant » Mo 22 Dez 2003, 0:58

Hallo Qu@rks,

Resends sind nicht böse, sondern eine erfolgreiche Fehlerkorrektur.
Wenn bei dem Transport von Box zu PC per udp Pakete nicht ankommen, dann werden sie von PC per TCP/IP nachgefordert, damit kommt es zu einem Resend. Kommen die Pakete nie an, gibt es ein "Paket lost" und das wäre doof.
Warum Deine alte Platte am neuen Controller Schwierigkeiten bereitet weiß ich nicht, aber schmeiß sie doch einfach weg. Damit verlierst Du 0,2% Platz.
Entsprechende Powerquest Tools wirst Du Dir doch irgendwo leihen können, um die Boot-Partition auf die neue Platte zu verlagern?

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Qu@rks
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 26
Registriert: Mo 17 Nov 2003, 8:49

#25 Beitrag von Qu@rks » Mo 22 Dez 2003, 9:00

Hi Frank,

vielen Dank für die Erklärung und den Tipp!

Ich glaube den Übeltäter identifiziert zu haben - Netzwerkkarte 3C905B mit Lucent Chip 99er Baujahr macht manchmal Probleme, produziert CRC-Fehler und wird sehr langsam (aus dem Internet). Das Laden des EPG funktioniert bei Boot vom Onboard-Controller blitzschnell. Nach dem Boot vom Promise-Controller dautert es einige Sekunden bis die Antwort vollständig da ist.

Ich werde testweise die Netzwerkkarte einmal tauschen und sehen ob es dann besser läuft. Eine Erklärung, warum der Effekt nur beim Boot vom abgesetzten IDE-Controller auftritt ist das natürlich nicht - sehr rätselhaft.

Viele Grüße
Qu@rk.
Viele Grüße
Bernhard

Seppo
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 50
Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03

#26 Beitrag von Seppo » Mo 22 Dez 2003, 11:48

@Qu@rks:

Schau doch mal im Gerätemanager, ob die NIC und der Promise nicht rein zufällig auf dem GLEICHEN IRQ liegen. Das könnte eine Erklärung sein.

Ansonsten fällt mir auf Anhieb nix dazu ein :D

@all

Ich werde mal zwischen den Jahren ein paar Streaming-Tests mit Minimalequipment machen. Mein Problem ist nur, dass meine beiden letzten P1-200 andersweitig verbraten sind (der eine ist jetzt ein P1-125 und spielt Router und Firewall und der andere läuft unter Win98 und spielt Backup-Server :D) Ich werde auf dem Backup-Server mal testweise NT installieren und dann Streamen und auch mit dem Prozessortakt ein wenig spielen (zb ob es mit einem P133 mit 32MB Ram auch noch funktionieren würde) - die Resultate werde ich hier dann posten. :D

Grüße...

Seppo

petgun
Streamsüchtling
Streamsüchtling
Beiträge: 2484
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22

#27 Beitrag von petgun » Mo 22 Dez 2003, 11:51

(zb ob es mit einem P133 mit 32MB Ram auch noch funktionieren würde)

...ich haette da noch einen alten ZX 81...;-)

cu,
peter

Seppo
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 50
Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03

#28 Beitrag von Seppo » Mo 22 Dez 2003, 12:01

Also ETWAS moderner sollte es schon sein :D

Ich werde es mit einem C-64 und "Dolphin Dos" versuchen...das lädt wenigstens schön schnell :lach:

Qu@rks
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 26
Registriert: Mo 17 Nov 2003, 8:49

#29 Beitrag von Qu@rks » Mo 22 Dez 2003, 15:14

Hi Seppo,

guter Tipp, danke. Ich habe schon sämtliche Varianten durchgespielt. Alle Karten bis auf NIC und IDE-Controller 'raus und verschiedene Slots durchgespielt. Vom IRQ-Sharing hängt es scheinbar nicht ab. Außerdem legt Win2000 sowieso alle nicht ISA-Karten auf denselben IRQ (bei mir 11).

@all

Ich habe jetzt auch die Netzwerkkarte getauscht - keine Veränderung.

Frage:
Was passiert eigentlich (Kommunikation, TCP/IP, LAN), wenn man den EPG-Button drückt?

Sorry, das Rätsel lässt mir keine Ruhe.
Unter Windows2000 wird das EPG blitzartig geladen.
Unter WindowsXP dauert es einige Sekunden.

Gibt es eine Kurzerklärung von einem LAN-Spezi was dabei auf dem Netz passiert und worin sich evtl. WinXP und Win2k hierbei unterscheiden?

Mine Konfig:
100MBit/s PC an Switch 1 an Switch 2 an dbox2
NIC steht auf Auto 10/100

Viele Grüße
Qu@rk.

Benutzeravatar
RageForOrder
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 50
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22

#30 Beitrag von RageForOrder » Di 23 Dez 2003, 9:33

Seppo hat geschrieben:@Pedant:
Empfehlenswert (da für ALLE Betriebssysteme Treiber mitgebracht werden und der Controller BOOTFÄHIG ist) http://www.kmelektronik.de/root/shop4/auswahl.php?ArtNr=4424


Aus der Beschreibung:

Treiberunterstützung: Windows 95B(OSR2)/98/98SE/ME/NT 4.0/2000/XP


Ah ja, "alle" Betriebssysteme ... :roll: :wink:

Rage

Antworten