Portal  •  Foren-Übersicht  •  Dokumentation  •  Suche  •  Mitglieder  •  Impressum
Aktuelle Zeit: So 18 Feb 2018, 23:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 1:40 
Offline
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer

Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03
Beiträge: 50
Hi Leute...

hier kurz mein Equipment:

Rechner: P3-500; 192MB Ram, 60GB HDD, 2 NICs - OS: Windows NT4 Workstation incl. SP6a und IE 5.5 - der Rechner ist NUR für das Streaming verantwortlich :D

Dbox2: Nokia (Kabel), AlexW 1.6.3, cramfs vom 14.1.2003 :shock:

Ein Wort vorweg für alle, die sich wegen dem Uralt-Image wundern:

Ich habe mittlerweile mehr als 1300 Aufnahmen erledigt...und nur ca. jede 20. hat einen zusätzlichen Resync (wenn es überhaupt so oft war)....also war ich nie gezwungen, andere Images, Optimierungen oder sonstige Spielereien auszuprobieren :D - auch UDREC läuft bei mir nicht...alles wird ganz brav über die WinGrab-Engine erledigt :D

Ich habe ein bisschen gebraucht, um Jack unter NT4 zum Laufen zu bekommen, aber das lag an 2 Dingen, die 1) zusätzlich installiert werden müssen und 2) eine Einstellung muss verändert werden.

Hier meine Installationsreihenfolge:

1) .NET 1.1 installieren
2) Kompatibilitätspack für Jack installieren; anschliessend den Rechner neu starten
3) Microsoft Jet 4.0 Service Pack 7 (für 9x/NT) installieren - gibt es bei MS zum Downloaden (http://support.microsoft.com/default.aspx?kbid=239114)
4) Jack installieren

Sollte 3) nicht installiert werden, dann kommt Jack mit einer Fehlermeldung hoch (genauen Wortlaut weiss ich nicht mehr) :D

Damit ist die erste Klippe umschifft. Die zweite Klippe lauert in der LÄNDEREINSTELLUNG von Windows NT4. ("Start" - "Einstellungen" - "Systemsteuerung" - "Ländereinstellungen"). Unter "Datum" MUSS das "kurze Datumsformat" VON HAND auf "TT.MM.JJJJ" gestellt werden, da sonst der Timer einen ungültigen Datumseintrag generiert, der zB. so aussieht: "21.12.03 0"

Ist das mit dem "Jet4.0 SP7" und dem Datum beachtet, dann läuft Jack hervorragend auch mit solchen Dinosauriern bestens zusammen :D

Und wenn jetzt jemand fragen sollte, warum NT4 - es ist klein, schnell und kompakt und stellt keine große Anforderung an die Hardware und bietet NTFS (Files > 4GB) :D

Grüße und Happy Streming...

Seppo


Zuletzt geändert von Seppo am So 21 Dez 2003, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 2:28 
Offline
admin-c
admin-c
Benutzeravatar

Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Beiträge: 4261
Wohnort: Bad Vilbel
Hallo Seppo,

schönen Dank für Deine Beitrag. Das Datumsformat ist eine böse Falle und auf Jet 4 Servicepack wäre ich auch nicht gekommen.
Dann weiterhin viel Erfolg beim Streamen.

Gruß Frank

_________________
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 11:31 
Offline
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer

Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03
Beiträge: 50
@Pedant

Jet4 SP7 - das war so ne Sache, bis ich das heraus hatte. Jack nervte ständig mit der oben erwähnte Fehlermeldung (werde das Image nochmal zurücksichern, damit ich den Fehler reproduzieren kann). Dann habe ich Google mit dem Wortlaut der Fehlermeldung gefüttert und die Treffer "abgearbeitet" - bis ich dann auf den Jet4 SP7 stieß :D

Die Uhrzeit: die hat mich auch etwas (Achtung: Wortspiel :lol:) Zeit gekostet, bis ich den Fehler hatte. Ich hatte zwar gesehen, dass im Timer das Datum mit "21.12.03 0" angelegt wurde, dachte mir aber nix dabei..auch dann nicht (oder gerade WEIL), da Jack keine Fehlermeldung brachte und das Streamen erst gar nicht anfing.
Ich installierte dann Win2K parallel auf der Maschine und da lief es dann sofort. Also wieder das Backup zurückgefahren und nach dem Fehler gesucht, bis ich dann auf das Datum kam (war aber auch zuerst ein dunkler Verdacht) :D

Dann bin ich noch beim Datum auf die vorgefertigten Schablonen hereingefallen, da es nur T.M.JJJJ gibt....und beim Test mit einem einstelligen Tag und Monat kam dann wieder ein Eintrag im Timer in der Form "4.2.03 0" - war natürlich auch unbrauchbar.... aber zum Glück kann man das Datumsformat auch per Hand eintragen, so testete ich es dann mit TT.MM.JJJJ - et voilá :D

Grüße...

Seppo


Zuletzt geändert von Seppo am So 21 Dez 2003, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 12:00 
Offline
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer

Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03
Beiträge: 50
@all

da dieser Thread dazu dienen könnte, eine Hilfe bei einem Streaming-Minimalrechner zu geben (es muss nicht immer ein P4 2,2GHz mit 1GB RAM sein), sind hier ein paar Dinge, die zu beachten sind:

CPU: 200Mhz sollten es schon sein. Für das Streamen braucht man definitiv KEINE Leistung, nur muss man auch bedenken, dass man die Daten vom Rechner wieder runterbekommen muss, und die Netzwerkübertragung wird einiges an CPU-Leistung verbrauchen/benötigen!

Netzwerk: 2 Karten, am besten von unterschiedlichem Typ, damit a) man sie bei den Protokollen und deren Einstellungen (FESTE IPs, unterschiedliche Subnetze! zB: NIC1: 192.168.0.x; NIC2: 192.168.1.x) besser auseinander halten kann und b) falls es Probleme mit einer der Karten gibt, kann man sie eher den Treibern zuordnen, als wenn man 2x die gleiche drin hat. :idea:

Netzwerk II/Nachtrag: Natürlich kann man auch das Ganze mit nur einer Netzwerkkarte realisieren, in dem man die Dbox über den Switch anschliesst, der das heimische Netzwerk versorgt. In dem Fall ist dann die NIC im Streaming-Rechner nicht mehr an die 10HalfDuplex-Einstellung gebunden, sondern kann auf 100FULL eingestellt werden (Anregung von Petgun).

Betriebssystem: so einfach, schnell, stabil und vielseitig wie möglich: Windows NT 4 Workstation. :D Verbraucht nach Start gerade mal 25MB Ram (incl SP6) und bietet NTFS (Files > 4GB). Und gibt es bei Ebay für SEHR WENIG Geld :D

Grafikkarte: Uralt, PCI (langt vollkommen), dann gibts auch Treiber für NT (Auflösung von 800*600, 256 Farben, langt vollkommen!)

Steuerung des Rechners von aussen: per RealVNC :D Einfach die Software auf dem Streaming-Rechner installieren und den Servermodus als DIENST einrichten, dann kann man von JEDEM anderen Rechner, der sich im heimischen Netzwerk befindet, am Streaming-Rechner arbeiten, ohne, dass man einen 2. Satz Maus, Tastatur, Monitor benötigt (oder ihn am KVM-Umschalter anschliessen muss). Daher auch die empfohlene Auflösung von 800*600 :D Die Software gibts unter http://www.realvnc.org und ist FREEWARE :D

Festplatte: BIG IS BEAUTIFUL :D Je größer, umso besser. Auch wenn das BIOS des alten Rechners die Größe der Platte nicht mehr erkennen sollte - JEDER Festplattenhersteller bietet eine Software an (meist in Form einer BOOTDISKETTE, die man sich selbst ganz einfach erstellen kann), die sich auf dem Bootsektor der Platte einnistet und dem Rechner-BIOS auf die Sprünge hilft, so dass die volle Kapazität der Platte auch genutzt werden kann. Sollte mal der Bootsektor beschädigt werden - KEINE PANIK! Enfach den Bootsektor von dem BIOS-Hilfsprogramm neu beschreiben lassen und auf alles kann wieder zugegriffen werden! Man könnte auf diesem Weg also eine 300GB-Plate an einem 486DX-50 betreiben :D

Festplatte II: ähnlich wie bei der CPU muss ein ABER genannt werden. Zum SCHREIBEN der Daten von der Dbox auf die Platte ist nicht viel Durchsatz erforderlich - max 1,2MB/sec. Die Daten müssen aber auch wieder von der Platte runter. Da würde sich ein PCI-IDE-Controller anbieten, wenn das Board von Haus aus keinen UDMA-Modus der Platten beherrscht und somit nur 2-3MB/sec nach aussen bieten kann (Mein System zB. (P3-500) schafft 9MB/sec beim Kopieren übers Netzwerk und ist damit schon verdammt nahe am theroetischen Maximum von 11MB/sec (+TCP/IP-Overhead) :D). Sollte einem der geringe Durchsatz reichen, kann man auf den Controller verzichten, ansonsten sind die 30€ gut angelegt - Treiber für NT sind bei den meisten Controllern dabei :D

RAM: 64MB sind genug für NT4 - da es nur 25MB aus dem Stand heraus braucht. Über 96 oder gar 128MB freut sich NT4 natürlich auch :lol:

So...das wars fürs Erste....sollte mir noch etwas einfallen, was ich auf Anhieb vergessen haben sollte, so werde ich das in DIESEM Post nachtragen und es farblich markieren, damit es auffällt.

Falls es Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge gibt: als her damit :D

Grüße...

Seppo


Zuletzt geändert von Seppo am So 21 Dez 2003, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 12:21 
Offline
Streamsüchtling
Streamsüchtling

Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Beiträge: 2484
i agree with you...aber mit den 2 Netzwerkkarten bin ich nicht einverstanden...eine Karte reicht vollkommen...wir reden ja hier von einem Streamingserver der irgendwo im Keller steht, oder ? Ich wuerde da eine 100 mbit Karte einbauen die fest auf 100/full eingestellt die ueber einen Switch mit dem Rest des Netzwerks DBox/PC/Streaming Server/usw. verbunden ist.

cu,
peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 12:28 
Offline
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer

Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03
Beiträge: 50
@Petgun

ich bin mit dieser Lösung (Dbox2 über Switch) irgendwie nicht so richtig glücklich... aber das ist Geschmacksache und letztentlich jedem selbst überlassen. :ja:

Ich hab hier noch so viele alte Serverkarten rumfliegen (von HP mit Intel-Chip), dass es bei mir nicht ins Gewicht fällt, wieviele Karten ich verbaue :lol:

Was den Rechner im Keller betrifft: das ist auch so ne Sache...ich gehe erst mal von meinem Fall aus: also Rechner ist neben der Dbox(oder in der Nähe von 5 Metern)... sollte der Rechner wirklich im Keller stehen, dann ist natürlich die 1-NIC-Variante vorzuziehen :D

Grüße...

Seppo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 12:59 
Offline
Streamsüchtling
Streamsüchtling

Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Beiträge: 2484
Zitat:
sollte der Rechner wirklich im Keller stehen, dann ist natürlich die 1-NIC-Variante vorzuziehen

..nicht nur dann...der Rest Deines Netzwerks wird nicht ausgebremst und ich brauche mir keinen Kopf ueber Segmentierung/Routing usw. zu machen...ausserdem haben viele User eh schon DSL mit einem Switch/Router und ein Heimnetzwerk....ein Switch kostet zB. auch nur noch ca 30 Euronen.

cu,
peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 13:07 
Offline
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer

Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03
Beiträge: 50
@Petgun

Wieso Routing? :shock: :D

Ich habe habe doch bei 2 NICs ja auch aus dem "normalen" LAN Zugriff auf die Maschine... da brauche ich kein Routing einzutragen :ja: ... ausserdem ist die Dbox in ihrem eigenen LAN...da knn nix von aussen auf sie zugreifen oder sie irgendwie versuchen zu stören.

Aber auch das ist alles Geschmacksache :D

Grüße...

Seppo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 13:22 
Offline
Streamsüchtling
Streamsüchtling

Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Beiträge: 2484
....Du kennst die Klimmzuege die Levithan/Tonsel fuer die multiplen NIC-Anhaenger gemacht haben ?

cu,
peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 13:28 
Offline
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer

Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03
Beiträge: 50
@Petgun:

wie gesagt: ich tue NUR streamen (sonst nichts) und die 2-NIC-Variante hat bei mir von Anfang an ohne Probleme funktioniert. Insofern will ich da jetzt keinen Glaubenskrieg vom Zaun brechen :D

Grüße...

Seppo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 13:49 
Offline
Streamsüchtling
Streamsüchtling

Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Beiträge: 2484
Zitat:
Insofern will ich da jetzt keinen Glaubenskrieg vom Zaun brechen


:D ich auch nicht...alte vergammelte Zoepfe abschneiden macht aber Spass ;-)

cu,
peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 13:53 
Offline
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer

Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03
Beiträge: 50
Zum Glück sind meine Haare auf 1mm runter :ja: :lach:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 14:53 
Offline
admin-c
admin-c
Benutzeravatar

Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Beiträge: 4261
Wohnort: Bad Vilbel
Hallo,

zur Festplatte 'ne Frage.
Ich bin ein Fan von Scsi, aber große Scsi Platten sind vergleichsweise unbezahlbar, also für den minimalPC nicht empfehlenswert. Das ist aber nicht der Punkt.
Worauf meine Frage abziehlt ist, bei der Verwendung von Scsi Platten benötigt man einen Scsi-Controller. Wenn er nicht gerade OnBoard sein sollte oder ein Billigteil ohne Bios ist, dann spielt für die maximale Größe einer nutzbaren Festplatte, das Board-Bios keine Rolle, sondern das Bios auf dem Scsi-Controller. So könnte man auch an einem 486er eine 147GB Platte betreiben.
Die eigentliche Frage kommt jetzt:
Gibt es PCI-IDE-Controller auch mit eigenem Bios? Dann könnte man auf die Zusatzsoftware verzichten, sowas ist mir immer etwas unheimlich, obwohl es vermutlich funktionieren wird.

Gruß Frank

_________________
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 15:05 
Offline
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer

Registriert: Sa 06 Dez 2003, 15:03
Beiträge: 50
@Pedant:

PCI-IDE-Controller haben ALLE ihr eigenes BIOS - es müssen halt für das Betriebssysten aber die Treiber installiert werden :D

Empfehlenswert (da für ALLE Betriebssysteme Treiber mitgebracht werden und der Controller BOOTFÄHIG ist) http://www.kmelektronik.de/root/shop4/auswahl.php?ArtNr=4424 und für 29€ zudem noch der billigste :D Oder halt bei Ebay gucken...da gehen die (meines Wissens) bei 15€ los :D

Grüße....

Seppo


Zuletzt geändert von Seppo am So 21 Dez 2003, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21 Dez 2003, 15:05 
Offline
Streamsüchtling
Streamsüchtling

Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Beiträge: 2484
Zitat:
Gibt es PCI-IDE-Controller auch mit eigenem Bios?

..klar...jeder Raid-Controller hat sowas..zB. von Promise...Raid ist natuerlich optional...lassen sich natuerlich auch als zusaetzliche IDE-Controller betreiben....nur CDROM's werden nicht gut unterstuetzt...ich wuerde mir keine SCSI-Platten mehr kaufen...

cu,
peter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de